Denkmalpflege mit Harke und Spaten

Anzeige
Sauberes Denkmal: Michael Neuhaus und Bettina Luxem von der CDU Stoppenberg packen an. (Foto: Franz Rempe)

CDU-Aktion am Stoppenberger Platz

Jetzt sieht es wieder ordentlich aus: Zu Harke und Spaten griffen Mitglieder der CDU-Stoppenberg und befreiten das Kriegerdenkmal am Stoppenberger Platz von Unkraut, Blättern und Gestrüpp. „Diesen Bereich hatte Grün und Gruga kürzlich bei der Reinigungsaktion rund ums Rathaus wohl übersehen. Deshalb haben wir ein wenig mitgeholfen“, erklärt der Vorsitzende des Ortsverbandes, Michael Neuhaus.
Das kleine Ehrenmal wurde einst zum „dankbaren Andenken“ an die in den deutschen Einigungskriegen zwischen 1864 und 1871 gefallenen Soldaten aus der Bürgermeisterei Stoppenberg errichtet. So ist es auf dem Denkmal zu lesen.
Am Rande der Aktion unterstrich die CDU Stoppenberg noch einmal die Forderung zahlreicher Bürger nach einer schnellen Abwicklung der Abrissarbeiten an dem bereits im April abgebrannten Gebäude an der Hallostraße. Neuhaus: „Bei allem Verständnis für die notwendigen verwaltungsinternen Arbeiten können viele Bürger es nicht nachvollziehen, dass die Beseitigung dieses Schandflecks am Hallo-Park noch weitere Monate in Anspruch nehmen muss. “
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.