Einladung zum Grünen Nordstammtisch: Widerstand gegen den Weiterbau der A 52 tut not - Zukunftspläne für den Kaiserpark nach dem Ela-Sturm

Anzeige
Nicht alle Vorschläge für die Umgestaltung des Kaiser-Wilhelm-Parks in Altenessen fanden die Zustimmung der Grünen Bezirksvertreterin Christiane Wandtke. Der historische Tunneldurchlass unter dem früheren Bahndamm hat bei vernünftiger Beleuchtung durchaus Qualitäten. Den Tunnel einfach weg zu baggern, wie einige bei der Parkbegehung vorschlugen, würde sicher auch wichtige Stücke der Kaiserparkgeschichte mit abreißen. Aber die Entscheidungen dafür sind ja noch offen.
Essen: Altenessen-Nord | Die Stammtischrunde der Essener Nordgrünen lädt wieder ein ins Traditionsgasthaus Fritz Pabst in Altenessen nahe Rahmdörne und Röttgersbank.
Die Berichte aus den Bezirksvertretungen V und VI, zur Rats-und Kreisverbandsarbeit der Grünen haben diesmal ihren Schwerpunkt in der Mobilisierung möglichst vieler Einsprüche gegen den Weiterbau der A52 hinter den Essener Stadtgrenze. Wenn an der Stadtgrenze Gladbeck/Bottrop nahe der Karnaper Glashütte ein Autobahndreieck A2/A52 entstehen soll, werden diese zusätzlichen LKW und PKW nach Fertigstellung auch die Lebensqualität in unserem Stadtbezirk V verschlechtern.
Aktuell haben wir ja schon genug Probleme mit dem unzureichenden

Lärmschutz an der der A 42

, dem Emscherschnellweg. Nach der Freude über den von Grünen im Bauausschuss durchgesetzten Beschluss zur Lärmreduktion durch Geschwindigkeitsdrosselung bleibt die Frage, wann die dafür notwendigen Schilder denn jetzt auch aufgestellt werden. Öffentlicher Druck bleibt da wohl notwendig.
Zwei erfreuliche Punkte wereden aber auch zu besprechen sein. Die Zukunftsplanung für den Kaiserpark nach den Verwüstungen durch den Ela-Pfingststurm im letzten Jahr wird jetzt in Angrif genommen.
Im Stadtbezirk 6 - Zollverein - hat der Grüne Bezirksvertreter Uli Pabst an einem ersten BürgerInnen-Workshop zur Gestaltung des anstehenden Neubaus der Gustav-Heinemann Gesamtschule in Schonnebeck teilgenommen. Dort stand natürlich nicht bloß der moderne Zuschnitt der Schule zur Debatte, sondern viel weitergehender, welche Funktionen ein so großer Schulneubau für Katernberg, wie auch Schonnebeck haben kann, welche Bedeutung hier z.B. ein gute ausgestattete Bilbliothekszweigstelle gewinnen kann.
Der nächste Stammtisch der Grünen im Essener Norden ist am 10.2.2015 um 20:00 Uhr in der GASTSTÄTTE FRITZ PABST, Altenessener Str. 628.( nördlich des U-Bahnhaltepunkts Heßlerstrasse)
Wie immer sind zur Stammtischrunde auch Nichtparteimitglieder herzlich eingealden.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.