FDP-Oberbürgermeisterkandidat Christian Stratmann auf dem Ruhr-CSD

Anzeige
FDP-Oberbürgermeisterkandidat Christian Stratmann
Essen: Kennedyplatz | Christian Stratmann zeigt Flagge für Freiheit, Toleranz und Vielfalt

Beim diesjährigen CSD Ruhr war der Oberbürgermeisterkandidat der Freien Demokraten Essen, Christian Stratmann, gemeinsam mit seinem Team, bestehend aus Mitgliedern der Jungen Liberalen Essen, der Essener FDP und LiSL (Liberale Schwule und Lesben) bestens vertreten.
Neben einem gut besuchten Informationsstand, mit der Möglichkeit bei einer Runde Tischfußball ins Gespräch zu kommen, und der Teilnahme an der Podiumsdiskussion begleitete Christian Stratmann die „Kumpelparade“.

Der liberale Oberbürgermeisterkandidat Essens setzte somit ein Zeichen für seine freidemokratische Politik, welche die Beseitigung bestehender Benachteiligungen für gleichgeschlechtliche Paare, beispielsweise im Steuer- und Adoptionsrecht, fordert.

Während der Podiumsdiskussion konnte Christian Stratmann seine Wünsche nach einem Diversity-Management innerhalb des Konzerns Stadt Essen, die Streichung diskriminierender Passagen - z.B. in Lehrplänen - und einem Ehegattensplitting für eingetragene Lebenspartnerschaften unterstreichen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.