Gibt es Geld vom Land für die neue Stadtteilbibliothek?

Anzeige
In die Gustav-Heinemann-Gesamtschule soll auch künftig die Stadtteilbibliothek integriert werden. (Foto: Debus-Gohl)

Auf Geld vom Land NRW für die neue Stadtteilbibliothek in der Gustav-Heinemann-Gesamtschule hoffen Essener Kommunalpolitiker.

Wie berichtet wird derzeit die Planung für den Neubau des gesamten Schulkomplexes aufgestellt. Daran sind verschiedene Gremien beteiligt. Das neue Haus soll durch seine Funktionen in die umgebenden Stadtteile eingebunden sein, nicht zuletzt durch die Bibliothek.

Neubau an der Gustav-Heinemann-Gesamtschule


Im Kulturausschuss stellten die Fraktionen SPD, CDU, Grüne, Linke, Partei-Piraten und FDP einen gemeinsamen Antrag. Die Verwaltung soll prüfen, ob der Neubau der Stadtteilbibliothek „zu den Infrastrukturmaßnahmen gehört, die durch das Stadterneuerungsprogramm des Landes NRW gefördert werden“. Wenn ja, könnten Mittel für 2015 beantragt werden.

Zugleich wollen die Ratspolitiker informiert werden, wie es um dem aktuellen Planungsstand des Bibliothekneubaus im Grenzgebiet von Stoppenberg und Schonnebeck steht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.