Grüne für erneute Vorführung des Films über Neonazis

Anzeige

Zur Verhinderung einer Filmvorführung des Film „Blut muss fließen… Undercover unter Nazis" durch sogenannte „Fans“ von Rot-Weiss Essen erklärt Matthias Neumann (Vorstandsmitglied ):


„ Mit Bestürzung haben wir zur Kenntnis nehmen müssen,, dass die Vorführung des Films „Blut muss fließen unter Androhung von Gewalt von Hooligans verhindert wurde.

Grüne begrüßen die einhellige Verurteilung diese Akts der Unterdrückung der freien Meinungsäußerung und der Nötigung. Dieser einmalige Vorgang verlangt eine klare Antwort. Insofern ist es richtig und konsequent, dass auch Rot-Weiß-Essen sich distanziert.

Grüne setzen auf die Bereitschaft, gemeinsam mit dem Verein den Film zeitnah erneut in Stadionnähe zu zeigen und entsprechende Vorbereitungen zu treffen, dass Hoolligans und Rechtsradikale keine Chance haben Grundrechte durch Gewaltandrohungen auszuhebeln. Grüne fordern Rot-Weiss-Essen auf, gemeinsam mit dem AWO-Fanprojekt und Essen stellt sich quer eine neue Vorführung des Films zu organisieren.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.