Grüne Hauptstadt 2017 - erneut Finalist

Anzeige
SPD Ratsfrau Julia Kahle-Hausmann, umweltpolitischen Sprecherin der SPD Ratsfraktion

In Brüssel wurden am gestrigen Mittwoch (08.04.) die Finalisten für die Wahl zur „Grünen Hauptstadt 2017“ bekannt gegeben. Essen hat es erneut in die Runde der vier Finalisten geschafft und kann sich weiterhin Hoffnungen auf den Titel 2017 machen.
Dazu erklärt SPD-Ratsfrau Julia Kahle-Hausmann, umweltpolitische Sprecherin der Ratsfraktion: „Wir sind erfreut über den erneuten Finaleinzug und sind optimistisch, dass unsere Stadt im Juni zur Grünen Hauptstadt Europas 2017 gekürt wird. Bis zur Entscheidung und in den nächsten eineinhalb Jahren müssen jedoch noch einmal alle Kräfte gebündelt werden. Essen ist aufgrund seines hohen Grünanteils zum Wohnen und Leben für die Menschen attraktiv. Die Entwicklung zeigt, dass Essen eine lange Geschichte der Anpassung erfolgreich bewältigt hat und der Strukturwandel in der Stadt gut gelungen ist.“
Der Titel ermögliche nicht nur den Zugriff auf EU-Fördermittel, sondern würde auch Essens Image als grüne Metropole mit hoher Lebensqualität stärken. Trotz leerer Kassen, so Julia Kahle-Hausmann weiter, sei es daher wichtig, die Anstrengungen im umweltpolitischen Bereich fortzusetzen und die Stadt zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger zu gestalten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.