GRÜNE: Schluß mit schwarz-rot-gold!

Anzeige
T-Shirt, Fähnchen, Ohren. Typische Fan-Ausstattung in schwarz-rot-gold.
Essen: Stadtmitte |

Wenn es nach den Grünen ginge, würde offenbar die WM wohl in Essen und anderswo nicht weiter sichtbar sein: Keine schwarz-rot-goldenen Fahnen, keine schwarz-rot-goldenen Shirts, keine schwarz-rot-goldenen Außenspiegel-Überzieher. Und erst recht keine schwarz-rot-goldenen Feiern auf den Straßen nach einem gewonnenen Spiel.

So sieht es jedenfalls die Grüne Jugend. Felix Banaszak, der männliche Bundessprecher der Grünen Jugend, sagt dazu in der Badischen Zeitung: " Jeder Patriotismus muss in seinem historischen Kontext betrachtet werden.". Und zu den vielen Fähnchen, Fahnen und T-Shirts: "Sie vermitteln damit in jedem Fall einen positiven Bezug zur Nation und zu nationalen Symbolen, der aus unserer Sicht eben nicht immer unkritisch ist."
"Patriotismus? Nein Danke!" Mit diesem Sticker protestieren also nun die Jungen Grünen gegen den schwarz-rot-goldenen Patriotismus während der Fußball-WM.

Schwarz-rot-gold sei nationalistisch

Die Sprecherin der Grünen Jugend, Theresa Kamer sagte dazu bei Spiegel Online "Ich habe nichts dagegen, wenn Menschen mitfiebern. Aber ich habe etwas gegen den nationalistischen Hype, der jedes Mal damit einhergeht." Für "problematisch hält Kamer insbesondere Schwarz-rot-goldene Flaggen, Perücken, Schminke und Außenspiegelüberzieher.

Und Hoeness sollte nicht ins Gefängnis müssen

Frau Kalmer hat sich übrigens auch dahingehend geäußert, dass Herr Hoeness nicht ins Gefängnis solle, denn "keine Straftat rechtfertigt Gefängnisse".
Fahnen überall, dass „Leute sich schminken und kleiden in den Nationalfarben Deutschlands“ - das ist in den Augen der Grünen Jugend jedenfalls „ein Rückfall in nationales Denken und nationalistische Denkmuster“.

Meine WM ist schwarz-rot-gold und die der Essener auch!

Sicher ist aber eines: Ich werde, wie wohl die meisten Essener, mir den Fußball im schwarz-rot-goldenen Trikot, die Fähnchen am Auto, die schwarz-rot-goldene Uhr nicht von den GRÜNEN verbieten lassen. Der Versuch, uns ein bestimmtes Denkmuster aufzuzwingen, muss jederzeit mit breiter Brust, meintewegen auch im schwarz-rot-goldenen Trikot, gestoppt werden.
PS: Vielleicht ist es auch die Tatsache, dass die Nationalfarben schwarz, rot und gold/gelb so ganz ohne grün daherkommen ... Das jedenfalls mutmaßt Johannes Leithäuser in der FAZ.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
33
Petra Großmann aus Essen-Borbeck | 06.07.2014 | 21:38  
25
Holger Mahr aus Essen-Nord | 07.07.2014 | 07:49  
19
Klaus Gutke aus Essen-Nord | 07.07.2014 | 14:40  
315
Hans-Jürgen Radmacher aus Essen-West | 16.07.2014 | 01:26  
214
Andreas Walter aus Essen-Nord | 16.07.2014 | 08:07  
28.635
Jürgen Daum aus Duisburg | 27.11.2014 | 20:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.