Grüner Stammtisch zur Innenstadtentwicklung und über Abrissbirnen

Anzeige
Aktive Grüne in der neuen grünen Mitte im Unipark

Die grüne Bezirksfraktion mit Marion Buschkönig, Burkhard Dedy und Martin Imbruch hat vor der nächsten BV-Sitzung noch einiges zu erörtern: Welche Möglichkeiten gibt es in den Innenstadt nahen Stadtvierteln nach Jahren des Stillstands endlich wieder den sozialen Wohnungsbau anzukurbeln?

Andere Baumaßnahmen, insbesondere neue Hotelprojekte und vorgelagerte Abrisse alter Großgebäude verändern aktuell das Bild der Viertel rund um den Stadtkern. Wie die Bezirksvertretung hier trotz der Renditeerwartungen der Bauherrn mit Vorschlägen steuernd für eine bürgerInnenfreundliche Stadtplanung eingreifen kann, bleibt ein Problem. Dazu braucht man Öffentlichkeit. Insbesondere bei der Standortentwicklung Innenstadt sollten nicht bloß die Essener Wirtschaftsförderung oder die Industrie und Handelskammer entscheidend mitreden.
Die BürgerInnen in den von weitgehenden Veränderungen betroffenen Innenstadtquartieren müssen mit ihren Bedürfnissen ebenso ernst genommen werden. Das gilt sowohl fürs Eltingviertel am Nordrand der City gelten, wie für das Quartier rund um das zum Jahreswechsel geschlossene Hauptbad zwischen Steeler Str. und Varnhorstkreisel.

Zum Mitdiskutieren laden GRÜNE herzlich ein.

Termin: 12. April ab 20.00 GRÜNERr Treff der BV I (Stadtmitte, Frillendorf, Huttrop) in die Warsteiner Stuben, Ecke Steeler Str. / Herwarthstr. 12.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.