Immer wieder Probleme mit der Leerung der Gelben Tonne

Anzeige
H.-Dieter Geeven hat als Anwohner der Stauderstraße seinem Ärger in einem Schreiben an die Stadt Essen Luft gemacht. Doch die kann das auch nur weitergeben. (Foto: Gohl)

Der Begriff „Gelbe Tonne“ ist für manche Anwohner in Essen nur noch ein Reizwort. Allzu oft bleiben sie quasi auf der gefüllten Tonne sitzen, weil Leerungstermine nicht eingehalten werden. Beschwerden gehen ins Leere.

H.-Dieter Geeven wohnt in Altenessen und ist den Ärger leid. „Häufig bleiben die Tonnen ungeleert stehen“, berichtet er. In der schmalen Wohnstraße, die von der Stauderstraße abzweigt, stehen sie dann im Wege, stellen Garageneinfahrten und Parkplätze zu.

Beschwerden kann die Stadt nur weiterleiten


Der Altenessener hat deswegen, so erzählt er, schon mehrfach beim durchführenden Unternehmen Remondis angerufen, doch habe sich dadurch nichts verbessert: „Angeblich liegen wir am Ende der Tagestour. Wenn der Wagen vorher voll ist, werden wir an dem vorgegebenen Abholtag nicht mehr angefahren und auf den nächsten Tag vertröstet.“
Daraus werde aber des öfteren der übernächste Tag oder ein noch späterer. Ende Oktober etwa blieben die am Sonntagabend von den Bürgern hinausgestellten Gelben Tonnen bis zum Mittwoch stehen.
Was den früheren Kommunalpolitiker H.-Dieter Geeven besonders stört, ist die Tatsache, dass Remondis den Auftrag zur Tonnenleerung nach einer öffentlichen Ausschreibung erhielt: „Dann sollten der Rat und die zuständigen Ämter auf die ordnungsgemäße Durchführung der Leistungen achten oder ein leistungsfähigeres Unternehmen beauftragen“, mahnt er an.

Zuständig ist die Duales System Deutschland GmbH


Zuständig sei die Stadt aber gar nicht, erklärt deren Sprecher Martin Rätzke. Der Auftrag werde von der Duales System Deutschland GmbH vergeben. Beschwerden der Bürger könne auch die Stadt nur an jenes Unternehmen, welches die Rücknahme von Verpackungen organisiert, weiterleiten. Eine direkte Einflussmöglichkeit habe sie nicht.
Die Firma Remondis wurde von der Nord Anzeiger-Redaktion schon mehrfach um Stellungnahme wegen nicht eingehaltener Leerungstermine gebeten, so im Sommer mit Bezug auf Stoppenberg. Nicht immer erhielten wir eine Antwort. Im Fall Stauderstraße leider auch nicht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
556
Ursula Dotzki aus Essen-Nord | 28.11.2014 | 18:53  
7
Ute Franitza aus Essen-Nord | 29.11.2014 | 16:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.