Integrationsmodell Essen e.V. zu Gast in Berlin

Anzeige
Die Bundestagsabgeordnete Jutta Eckenbach hat 50 Essenerinnen und Essener nach Berlin eingeladen. Darunter waren auch zahlreiche Mitglieder des Integrationsmodells Essen e.V. Die gemeinsame Reise behinderter und nicht behinderter Menschen ist ein wichtiger Schritt, um womöglich vorhandene Berührungsängste abzubauen und das selbstverständliche Miteinander zu fördern.

Die Gruppe hat sich während der viertägigen Berlinreise ein Bild der politischen Institutionen und historischen Orten gemacht. Ein besonderer Programmpunkt war das Gespräch mit der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen Verena Bentele. Nach einer kurzen Vorstellung der Aufgabenbereiche der Behindertenbeauftragten ging die Gruppe schnell in eine lebhafte und interessante Diskussion über. Ob die Behandlung behinderter Menschen auf dem Arbeitsmarkt, die Barrierefreiheit in öffentlichen und privaten Gebäuden oder die Probleme mit der Krankenkasse für die Beschaffung notwendiger Hilfsmittel – Die Diskussion zeigte deutlich, dass aktuell noch viel Handlungsbedarf besteht.

Das vielfältige Programm wurde durch eine Stadtrundfahrt, den Besuch im Bundesministerium für Finanzen und eine Führung durch die Gedenkstätte Deutscher Widerstand ergänzt.

Nach der Sommerpause wird es ein Nachtreffen aller Mitreisenden geben, um sich in gemütlicher Runde an die gemeinsame Reise zu erinnern, Fotos auszutauschen und sich noch einmal wiederzusehen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.