Stadtgespräch der CDU-Fraktion: „Gibt es einen Akademisierungswahn?“

Anzeige
Unter dem Motto „Gibt es einen Akademisierungswahn?“ setzt die CDU-Fraktion am Donnerstag, dem 28. Mai 2015, um 19:00 Uhr, im Haus der Wirtschaft, Rolandstraße 7-9, 45128 Essen, ihre Reihe der Stadtgespräche fort. Die Studienanfängerquote ist in den letzten Jahren immer weiter gestiegen. Bald laufen die Studenten den Azubis den Rang ab. Entschieden sich im Jahre 2000 rund 33 Prozent eines Abiturjahrganges für ein Studium, so ist die Quote mittlerweile auf mehr als 50 Prozent angestiegen. Doch was bedeutet dies für Ausbildung und Beruf? Verliert die Berufsausbildung an Attraktivität? Wie machen wir die berufliche Bildung wieder attraktiver? Müssen Berufs- und Studienorientierung stärker in den Schulen verankert werden? Sind Schüler und Hochschulabsolventen ausreichend auf das Berufsleben vorbereitet? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt unseres Stadtgesprächs.

Unter der Moderation des Vorsitzenden der CDU-Fraktion Thomas Kufen MdL werden auf dem Podium diskutieren:
Prof. Dr. Burghard Hermeier, Rektor der FOM Hochschule für Oekonomie und Management gGmbH
Ulrich Kanders, Hauptgeschäftsführer des Essener Unternehmerverbandes e.V.
Ulrich Meier, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Essen
Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon 0201/860940 oder per E-Mail an info@cdu-fraktion-essen.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.