Wann entwickelt sich Altenessen weiter!

Anzeige
Foto: Hans-Peter Schöneweiß und Thomas Spilker vor der Bauruine am Bahnhof Altenessen

Irritiert zeigt sich Thomas Spilker,

Baupolitischer Sprecher der FDP –Fraktion im Rat der Stadt über die Presseinformation wonach das ehemalige städtische Verwaltungsgebäude Seumannstr. 15 in Altenessen noch nicht verkauft ist. Obwohl Fachausschuß und Rat dem Verkauf vor einem Jahr zugestimmt haben, scheint es erneut zu haken. Insbesondere verwundert es, dass weder der Rat, noch der Ausschuß von der Verwaltung informiert worden sind dass der Verkauf nicht stattgefunden hat. Spilker: „Hier geht es schließlich um städtische Einnahmen. Bei der Beratung der Verkaufsvorlage konnte die Politik davon ausgehen, dass der Verkauf unmittelbar bevorstehe. Auch die Fragen des Denkmalschutzes seien geklärt wurde damals auf Spilkers Nachfrage erklärt. Nun reiht sich das Gebäude in die große Reihe von Schrottimmobilien im Essener Norden ein. Hans - Peter Schöneweiß, Vorsitzender der FDP –Ratsfraktion sieht auch bei weiteren Objekten im Essener Norden großen Handlungsbedarf. Für das Altenessen – Süd Karree steht die Baugenehmigung immer noch aus und auch der seit unendlichen Jahren nicht fertig gestellte Rohbau am Bahnhof Altenessen verkommt seit Beginn des Jahres immer mehr. Lösungen an der Gladbeckerstr. sind nicht in Sicht oder können aus Geldmangel nicht weiter verfolgt werden.
Die FDP wird im nächsten Planungsausschuss den Sachstand erfragten, denn die schnelle Umsetzung aller Maßnahmen ist für den Stadtteil von großer Bedeutung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
135
Andrè M. Pietroschek aus Essen-Ruhr | 15.08.2017 | 00:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.