Zum Umgang mit rechtsradikalen Parteien in den Parlamenten und drum herum

Anzeige
Verena Schäffer, MdL und Expertin der GRÜNEN Landtagsfraktion für Rechtsextremismus
Essen: Kopstadtplatz 13 |

Einladung zu einer Veranstaltung

Nicht alles, was rechtsradikale Parteien in Parlamenten, Stadträten, in Bezirksvertretungen, Bürgerversammlungen oder als Presseerklärung so von sich geben, verdient gleich das Prädikat „faschistisch“. Trotzdem oder gerade deshalb bewirken AfD und andere Gruppierungen wie Pro NRW und NPD unsere volle Aufmerksamkeit und Kritik, denn sie können viele bisher anerkannte Standards des solidarischen und toleranten Zusammenlebens aushöhlen. Dabei ist es notwendig, diese rechten Gruppen differenziert zu betrachten, um sie ggf. auch mit unterschiedlichen Strategien wieder zurückdrängen zu können. Verbotsdebatten können hier sicherlich nur Mosaikstein gegen die rechtspopulistische Gruppierungen sein.

Verena Schäffer, GRÜNE Landtagsangeordnete in NRW und Spezialistin für den Bereich Rechtsextremismus, bietet zu diesem Problembereich einen Vortrag, dessen Konsequenzen im Anschluss diskutierte werden.
Eine öffentliche Veranstaltung der GRÜNEN Essen innerhalb der Antifaschistischen Woche

Dienstag, 28.10.2014 Ort: 19.00 Uhr
GRÜNES Zentrum, Essen-Mitte, Kopstadtplatz 13
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.835
Siegfried Räbiger aus Oberhausen | 15.10.2014 | 13:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.