offline

Renate Smirnow-Klaskala

3.410
Lokalkompass ist: Essen-Nord
3.410 Punkte | registriert seit 27.02.2015
Beiträge: 240 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 2.149
Folgt: 35 Gefolgt von: 36
Auf Lokalkompass zu berichten macht Spaß und gute Artikel zu lesen ist sehr lebendig. Viele Grüße
1 Bild

Die Sprache der Zahlen 7

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | vor 21 Stunden, 3 Minuten

Die Sprache der Zahlen versteht jeder. Zahl ist Zahl und bleibt auch Zahl. Da kann man dran drehen wie man will und sie hin und her schieben, es kommt keine andere Wahrheit raus. Die Wahl ist entschieden. Zahlen zeigen die Unzufriedenheit unserer Bevölkerung und auch die Sehnsucht nach Veränderung.  Parteiprogramme erarbeiten und erstellen , Versprechen zu verwirklichen, wird die höchste Aufgabe der Politiker...

1 Bild

"Hier braucht niemand hungern " 10

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | vor 4 Tagen

Es gibt viele arme Leute. Es gibt viele Leute, die leben am Existenz - Minimum, ob Hartz IV , Mini-Job, aus dem System gefallen, Zeitverträge und schwupp - weg ist er, der Job. Ich habe durch Johanna ( mein Beitrag " Johanna steht an ")  gelernt wie hilfreich so eine "Tafel oder Tisch " ja lebenswichtig sein kann. Da stehen sie, Alleinerziehende, Rentner, Zuwanderer. Allerdings brauchen sie eine...

1 Bild

Wohnungslos, obdachlos 13

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 17.09.2017

Nein, ich wollte sie nicht fotografieren, die unter der Brücke. Nein, nicht alle haben es selbst verschuldet, sind Säufer oder Junkies. Der Winter naht mit Frost und Wind, sie werden es sehr schwer haben. Sicherlich gibt es Auffanghäuser von abends bis morgens zum schlafen und aufwärmen. Dann wieder mit Sack und pack raus und abends stehen sie wieder an um Obdach. Ein Tag kann lang werden. Manche fahren U-Bahn...

1 Bild

Die verschenkte Zeit 6

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 12.09.2017

Ich laufe inzwischen durch einen Blätterwald aus Wahl- plakaten. Sie zwingen mich zum Hinschauen. Deshalb laufe ich auch immer in Gefahr, hinzufallen. Ich schau TV Wahl-Duelle, Wahl-Arena, Zur Wahl, jeden Tag spricht eine andere Partei. Ich weiß schon längst, was ich wählen will und was nicht. Da ich jeden Tage ein Bombadement Wahl-Ver- sprechen, Leistungen, Kürzungen etc. ertrage, kann einfach nicht anders, höre...

1 Bild

1000 mal vorbei gelaufen 7

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 08.09.2017

Ich wollte eine Abkürzung nehmen, stattdessen dauerte es allerdings etwas länger. Da kann man doch nicht einfach vorbeigehen. Ein Gedenkstein auf der Wiese gewidmet ALLEN OPFERN DER GEWALTHERRSCHAFT _ Die Katernberger Bürger- Dann zwei im Sonnenlicht leuchtende Kreuze ! Genau zwischen den beiden Kreuzen, die mir eigentlich nie gefallen  haben ( Sturm Ella hatte das große steinerne Kreuz umfallen lassen ) steht groß...

1 Bild

"Nie , nie , nie mehr wieder................. 10

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 04.09.2017

Eine Tasse Kaffee und die Zeitung, jal  der Tag kann kommen. Meldung one : Dialoge Frau Merkel und Herr Schulz wären zu langweilig gewesen. Ich hab da wohl ein anderes Sprachverständnis, mir kam es sehr spannend vor. Besser als der Schlagabtausch in den USA. Meldung two : Schlimmer gehts nimmer. DAs Regime in Nordkorea hat zum 6. Mal eine nukleare Bombe unterirdisch "erfolgreich" getestet. Sie hatten  diesmal eine...

1 Bild

Was sie jetzt vom Tod weiß 8

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 02.09.2017

Nina und ihre Oma kehrten nach einem Waldspaziergang in ein Jägerhaus ein. Das kleine Mädchen sah den Kopf eines Hirsches an der Wand und sie schaute und schaute. Ja, das konnte sie gut. " Kommen alle Menschen und Tiere in den Himmel ?" "Ja, Nina, alle kommen in den Himmel ". Sie fragte dann " Kommt denn der Hirsch nur mit seinem Kopf in den Himmel ? " " Nein, der kommt auch ganz in den Himmel . " In...

1 Bild

Durchblick 10

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 31.08.2017

Ich denke schon, daß viel Volk den Durchblick hat und wir können beruhigt in die Wahl zum Deutschen Bundestag gehen. Ist egal wie das Resultat ausfällt, es wird ein demokratisches sein. Manchmal verliert man den Durchblick und findet einen neuen. Wir dürfen gespannt sein. So sicher kann sich da keiner sein. Ich möchte an den fehlenden Durchblick 1933 erinnern. Ich las in einem Buch der Arbeitsgruppe "...

2 Bilder

" Wie Du hast noch keinen ??" oder die Organspende 10

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 29.08.2017

Ein nettes Frühstück mit zwei lieben Freundinnen im Grünen, ist doch was zum geniessen, was wir auch gründlich er- ledigten. Aus dem Portemonnaie einer Freundin fiel beim bezahlen ihr Organspende-Ausweis heraus. " Du hast einen Organspende-Ausweis ?" "Ich auch " sagte die andere Freundin. " DU NICHT ? " Nein, ich nicht. Gelinde gesagt waren sie entsetzt. Was für manche Menschen selbstverständlich ist,, nach...

2 Bilder

Schule fängt wieder an 13

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 27.08.2017

Viele Leute werdem sicherlich an ihre eigene Schulzeit erinnert, an die Einschulung, an ihre alte Klasse mit ihren nostalgischen Erinnerungen und auf allen liegt sanft der Schleier des " Es war einmal " und alles war gut. Dramatischer war es allerdings zu anderen Zeiten. Meine Mutter kam in den Zwanzigern/ Dreißigern  in die Schulpflicht. Eigentlich fing alles vielversprechend an. In den Zwanzigern begann die erste...

1 Bild

Als Herr Müller starb 5

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 18.07.2017

Als Herr Müller starb, sagte er zu Frau Müller " Ich wollte immer alles richtig machen !" Frau Müller betrachtete das als Ihr eigens empfangenes Vermächtnis. Es wurde ganz schlimm mit ihr, denn es überfiel sie ein Helfersyndrom. Ja, sie wurde ziemlich großzügig mit ihrem (Helfer) Geld bis ihr Konto "aua " sagte. Doch doch rechnen konnte sie noch ganz gut, denn Herr Müller war u.a. Mathematiker und teilte ihr oft...

1 Bild

Was Hänschen lernt 9

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 10.07.2017

Eigentlich heißt es ja, was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr !! Ein Bravo an eine junge Mutter ! Gelsenkirchen-Rotthausen vor öffentlichen Müllcontainern : Eine junge Mutter mit zwei kleinen blonden Buben und einer Tasche voller leerer Gläser und Flaschen. Ja, sie hatte viel zu tun, Taschen tragen, auf 2-3 jährige Jungen aufpassen und die auch noch zu erziehen. Das lief wie folgt ab : Da die Jungen...

1 Bild

Geschluckt 7

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 08.07.2017

Ein friedliche Demonstration mit Botschaften, die sonst nicht gehört würden, ist durchaus akzpetabel. Deren gab es schon viele, ob gehört oder ungehört. So sie in den Medien gezeigt wurden, konnte man sie wahrnehmen - die Demos gegen die Atomkraftwerke, für den Frieden in der Welt, für die Glaubens- freiheit, für gerechtere Löhne etc. Anscheinend gab es auch solche bezüglich G 20, die allerdings von erschreckenden...

2 Bilder

Das ist kein Müll 6

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 06.07.2017

Ich wollte einen Besuch in einem kleinen Antiquariat mit netten alten Sachen machen. Alles war leer und düster. Ich hatte die Möglichkeit den Besitzer nach dem Grund zu fragen und dieser wies mich auf so vielen Unmöglichkeiten hin, wie z.B. der Müll, die Zigarettenkippen und noch so einiges, was ich lieber nicht auflisten möchte. Frustiert besuchte ich zwei Kaufhäuser und schaute mir die schönen Sommerkleider etc...

1 Bild

Abstand halten ! 8

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 30.06.2017

Der Bus war mal wieder übervoll. Es war Mittagszeit und ich dachte, hält denn keiner Mittagschlaf ? Menschen standen eng gequetscht wie die Heringe. Ich hatte einen Fensterplatz. als dann der Platz neben mir frei wurde, nahm eine ziemlich korpulente Frau neben mir Platz. Ihre Begleiterin stand vor ihr und sie unterhielten sich in einer Sprache, die ich nicht kannte. Als die Frau dann immer näher rückte und schon...