offline

Renate Smirnow-Klaskala

3.641
Lokalkompass ist: Essen-Nord
3.641 Punkte | registriert seit 27.02.2015
Beiträge: 255 Schnappschüsse: 1 Kommentare: 2.302
Folgt: 36 Gefolgt von: 37
Auf Lokalkompass zu berichten macht Spaß und gute Artikel zu lesen ist sehr lebendig. Have a nice day !
2 Bilder

Der "Toten " Sonntag 5

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | vor 18 Stunden, 47 Minuten

Haben sie nur einen Sonntag unser Toten? Ich denke nicht. Viele Religionen sehen das Bewusstsein und die Seele als innerste Identität  unsterblich an. Viele Wissenschaftiche Forschungen berichten von Menschen, die klinisch tot  waren, zurückkamen und unglaubliche Dinge von Reisen in andere Dimensionen, Tunnel und Lichterscheinungen er"lebten" oder nicht. Es gibt viele Aspekte der Natur, die weder verstanden noch...

2 Bilder

Ich war verabredet 11

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | vor 4 Tagen

Ich hatte mir zig mal die Haare gekämmt, Regenparker angezogen, Handtasche gepackt und wollte zum Hauptbahnof Essen, zu einer Verabredung. Ja, ich war willig mit der S-Bahn zu fahren. Noch schnell den Briefkasten leeren, die aufgeklappte Zeitung auf die Treppe legen und dann..... Die Überschrift sprang mir ins Auge Geschäft im Hauptbahnhof von 7 Syrer, 13- 18 Jahre alt, verwüstet.Die Bundespolizei  mußte eingreifen...

1 Bild

Volkstrauertag und Totensonntag 7

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 14.11.2017

Der dunkle  November bringt dunkle Tage. Volkstrauertag und Totensonntag weisen uns darauf hin, unserer Gestorbenen zu gedenken. Ich brauche kein Gedenken, ich "denke an sie " Dann leben sie wieder in meiner Erinnerung, in meinen Träumen. Ich spüre ihre Liebe,ich sehe Szenen aus unserem( ihren ) Leben: Ich höre sie sprechen, lachen, weinen. Da ist noch jener Geruch, jenes Rascheln in den Bäumen, gefrorener Schnee,...

1 Bild

Ich will auch einen ! 11

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 13.11.2017

Schnappschuss

1 Bild

Ein denkwürdiges Datum, der 9. November 1938/1989 5

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 05.11.2017

In der Nach vom 9. auf den 10, November 1938 begannen die schwärzestens Stunden unserer Geschichte. Ab der Machtübernahme Adolf Hitlers 1.4.1933  begann eine judenfeindliche Politik. Am 9.-10. November 1938 begannen unglaubliche Eskalationen gegen unsere jüdischen Mitbürger. 1400 Synagogen brannten, 30 000 Juden wurden inhaftier oder verprügelt , tausende Geschäfte, Wohnungen, Friedhöfe fielen dem Hass und der...

2 Bilder

Nach der Zombie Walk In Essen 7

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 02.11.2017

Ich habe hier auf LK genug gute Berichte über Sinn und Unsinn von Halloween gelesen. Mit Befremden habe ich in verschiedenen Berichterstattungen gehört und gelesen, wie der Halloween-Abend in Essen endete, nämlich mit Sperrung unseres Hauptbahnhofes. Der Aufmarsch der "Zombies Walk " verlief eigentlich friedlich bis zum Hbf. Dort kam es zu Provoka- tionen zwischen verschieden Personengruppen. Ich zitiere wörtlich den...

1 Bild

Die Feldpostbriefe 6

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 27.10.2017

Ernst zog in den Krieg. Er kämpfte an der russischen Front, obwohl er lieber bei seiner Frau Gerda und seinen kleinen Söhnen gewesen wäre. Aber Befehl ist Befehl und der Führer befahl, wenn auch einen unsinnigen grausamen Krieg. Es sah nicht rosig aus in Russland. Winzige Botschaften aus der Heimat waren es, die ihn am Leben  h ielten. Das waren seine Feldpostbriefe von Gerda, Sie schrieb ihm Alltäglichkeiten. Seinen...

1 Bild

Humor oder Horror 10

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 26.10.2017

Ich traute meinen Augen nicht, als ich diesen Artikel heute morgen las. Wir haben ja bald Halloween, vielleicht ist das ja eine Ankündigung dafür. Wieder einmal FÜR die Täter und nicht für die OPFER. Kurz gefasst, falls mein Foto unleserlich ist : Mit einer polarisierenden  Ausstellung will der Berliner Bezirk Friedrichshain- Kreuzberg Verständnis für afrikanische Drogendealer wecken. "Schwarze Menschen sind...

1 Bild

Wo sind sie geblieben ? 10

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 21.10.2017

Hatten Sie deses Jahr einen Bienen- oder Wespenstich ? Die Kuchentheken waren auch nicht umlagert. Wieviele Schmetterlingen haben Sie gesehen ? Allerdings hat mich ne Zecke gebissen. Gemessen seit 1989 sind 3/4 der meisten  Insekten vorschwunden. Das ist sehr bedenklich.  Unmengen von Chemikalien und Pestizide werden in der Landwirtschaft versprüht.  Ja, die Ernten sind gut, so gut, daß viel zu viel weggeworfen wird....

1 Bild

Die Anderen 9

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 21.10.2017

Heute Nacht, als ich plötzlich wach wurde, heute morgen, als die Sonne mich streichelte, als meine Tasse  leer getrunken und die Zeitung ausgelesen war, ich spürte, daß die Novembertage kommen würden, denke ich an Euch.

1 Bild

Der seidene Faden 5

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 18.10.2017

Ich war noch recht verschlafen, als ich das Fenster öffnen wollte. Es war so großartig sanfter Nebel zwischen den Bäumen an diesem jungen Morgen. Da muß man sich erst mal satt schauen an dieser Schönheit. Doch dann................ Was baumelt denn da vor meiner Nase? Ein fasst unsichtbares Spinnennetz, und das hatte auch nur einen Faden übrig und darin hatte sich eine Biene verfangen. Reflexartig wollte ich das...

1 Bild

Das Hospiz 10

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 11.10.2017

Es ist ein helles freundliches Haus neben einem schönen großen Krankenhausgarten. Dieses Haus hat Bewohner, die gut betreut und versorgt hier ihre letzte Lebenszeit leben. Viele Helfer sind ganztags oder stundenweise involviert. Die Arbeit ist nicht einfach, das Personal finde ich immer wieder bewundernswert und frage  mich, welche Kraft das ist, die diese Menschen so kompetent, so freundlich, so hilfsbereit, sein...

1 Bild

Überall gibt es Grenzen 6

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 08.10.2017

Ich hatte mal einen kleinen Garten. Dieses Gärtchen hatte einen Zaun.Mein Nachbar respektierte den und ich den seinen. Und das war gut so, wir hatten unsere eigenen Grenzen. Manchmal sind Grenzen gut, manchmal unerträglich. Die Grundsicherung, auf die heutzutage viele Menschen angewiesen sind, hat strenge Regeln und noch mehr Grenzen, 1 Euro zuviel und die arme Rentnerin bekommt keine. Soll sie doch Flaschen...

1 Bild

Es gibt Unfassbares 7

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 03.10.2017

Am 4.11.1989 demonstrierten 500 000 Menschen für Frieden und Freiheit. Am     9.11. fiel dann die Mauer. Berlin glich einem Hexenkessel, aber diesmal vor Begeisterung, Freude, eine Stadt mit einer ungeheueren Energie. Wir hatten unsere Berliner Wohnung verlassen gehabt und Ruhe und Frieden und Besinnlichkeit im tiefsten Schwarzwald gesucht, der im November "zauberhaft " eingewebt in Nebelschwaden ist....

2 Bilder

Was haben die Spinnen mit dem Altweiber-Sommer zu tun 8

Renate Smirnow-Klaskala
Renate Smirnow-Klaskala | Essen-Nord | am 30.09.2017

Wenn zarte Gebilde und silberne Fäden in den Gärten, Grünanlagen und Parks zu sehen sind, ja dann ist der Altweiber-Sommer da. Bei genauer Betrachtung finde ich es ungerecht, die Spinnenge- webe mit Altweiber zu vergleichen, sicher der Sommer ist noch schwach, aber ganz bestimmt nicht die älteren Ladies. Die sind sehr aktiv ( siehe LK ) und werden schöner und immer älter, was den Rentenkassen  große Sorgen...