offline

Sabine Pfeffer

7.184
Lokalkompass ist: Essen-Nord
7.184 Punkte | registriert seit 29.04.2010
Beiträge: 1.054 Schnappschüsse: 88 Kommentare: 924
Folgt: 57 Gefolgt von: 75
Hallo und willkommen beim Lokalkompass! Ich bin Ihre Moderatorin der Bürger Community im Essener Norden. Vielleicht kennen Sie mich auch als Redakteurin des Nord Anzeigers in Essen. Seit über zwei Jahrzehnten entdecke ich für Sie die Stadtteile zwischen Karnap und der City, zwischen Vogelheim und Schonnebeck täglich neu. Und nun nehmen wir gemeinsam den Essener Norden- und den Rest der Welt - unter die Lupe... Bis gleich!


Kontakt:

Tel: 0201 - 804 2879
E-mail: s.pfeffer@nordanzeiger-essen.de

2 Bilder

Kleine Pfandsbons addieren sich zu großer Hilfe

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | vor 2 Tagen

Wer am Getränkeautomaten Leergut zurück gibt, kann mit seinem Pfandbon, den er dafür erhält, Gutes tun. So ist es zum Beispiel in den REWE Märkten an der Stauderstraße und der Katernberger Straße. Jetzt wurden zwei Spendensummen an Kindertageseinrichtungen übergeben. Beide Märkte gehören zur Friedrich Freidank GmbH & Co. EH oHG, die mit neun Märkten in Dortmund, Essen und Gelsenkirchen vertreten ist. Die Geschäftsführer...

1 Bild

Alles über die Gesteine auf und unter Zollverein

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | vor 3 Tagen

Unter Zollverein wimmelt es von Gesteinen, die erforscht werden wollen. Das Ruhr Museum veranstaltet am Sonntag, 29. März, um 11 Uhr einen Spaziergang durch den Zollverein Park, bei dem der Boden untersucht wird. Halden, Schotter und Schlacken geben einen Einblick in den Untergrund. Die ca. 120 Minuten kosten für Erwachsene 3, für Kinder 1 Euro. Anmeldung unter Telefon 24 681 500.

1 Bild

Kirmes und verkaufsoffener Sonntag in Altenessen

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 24.03.2015

Die Frühjahrskirmes in Altenessen ist immer ein willkommener Start in die frische Jahreszeit - für Schausteller und Besucher. Ab kommenden Freitag, 27. März, sind die Schausteller mit ihren Fahrgeschäften auf dem Marktplatz zu Gast, und zwar bis einschließlich Sonntag, 29. März. Dann öffnen von 13 bis 18 Uhr zahlreiche Geschäfte im Stadtteil. Für die Schausteller hat sich die Frühjahrskirmes zu einem wichtigen Bestandteil...

1 Bild

Katernberger hatte auf CDU-Vertreterversammlung keine Chance 1

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 23.03.2015

Das Ergebnis fiel erwartungsgemäß aus - nur noch mehr so. Auf der CDU-Kreisvertreterversammlung hatte der Katernberger Friedhelm Kölsch, der Oberbürgermeisterkandidat werden wollte, keine Chance. Von 179 abgegebenen Stimmen entfiel nur eine auf ihn. Mutmaßungen, das dürfte seine eigene gewesen sein, widerspricht Kölsch: "Es ist zwar richtig, dass ich nur eine Stimme erhalten habe, es ist aber nicht richtig, dass diese von...

1 Bild

Steigende Kosten, sinkende Einnahmen: Kinderschutzbund braucht dringend Spenden

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 17.03.2015

Ja, wenn der Kinderschutzbund so viele Mitglieder hätte wie der Tierschutzbund... Hat er aber leider nicht und freut sich deshalb um so mehr über eine Aktion wie die der Leo- und Lions-Clubs. Mit ihrem Essener Adventskalender nahmen sie 27.000 Euro ein, die dem hiesigen Kinderschutzbund zufließen. Zum dritten Mal wurden in der Vorweihnachtszeit mehrere tausende Adventskalender verkauft. Für den Stückpreis von 5 Euro...

1 Bild

Punktabzug für Rot-Weiss Essen ist jetzt amtlich

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 13.03.2015

Ein Punkt weniger macht jetzt auch nichts mehr aus, mögen Rot-Weiss-Fans angesichts der stark geschwundenen Aufstiegshoffnungen denken. Ein Punkt weniger ist es nun tatsächlich, weil der Einspruch des Vereins gegen das Doping-Urteil abgewiesen wurde. Wie RWE mitteilt, hat die Berufungskammer des Verbandsgerichts das erste Urteil bestätigt. Weil, wie berichtet, die Dopingprobe von Cebio Soukou nach dem Spiel gegen...

1 Bild

Sechsspuriger Ausbau der A42 auf Essener Gebiet?

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 13.03.2015

Überrascht hat viele im Essener Norden eine DKP-Mitteilung, wonach ein umfangreicher Ausbau der A42 angedacht ist. Die Überraschung ist unangenehm für Anlieger der Autobahn, die seit langem für besseren Lärmschutz kämpfen. Laut DKP sieht ein Entwurf für den Bundesverkehrswegeplan vor, die A42 zwischen Oberhausen und Bottrop acht- und zwischen Bottrop und Herne sechsspurig auszubauen. Angeblich laufen die Vorbereitungen...

1 Bild

Bürgerpark Kuhlhoffstraße braucht klare Zuständigkeit - und eine Menge Geld 1

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 11.03.2015

Zynisch gesprochen hat Baufälligkeit an der Kuhlhoffstraße Tradition. Über Jahre kämpfte eine Initiative für die Rettung des dortigen Freibades - vergeblich. Die Stadt hatte schon damals kein Geld mehr für Renovierung oder Neubau. Der Bürgerpark - ein anspruchsvoller Name - sollte und konnte kein gleichwertiger Ersatz sein, aber doch diverse Möglichkeiten der Freizeitgestaltung vor allem für Kinder bieten. Das gelang nicht...

3 Bilder

Für Straßenreinigungsgebühr zählt auch Grundstücksgrenze mitten im Garten

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 10.03.2015

Das Grundstück samt Doppelhaushälfte, welches Simone Keichel und Thomas Hinzmann im letzten Jahr erworben haben, ist kein gewöhnliches. Es grenzt ans Welterbe, der unmittelbare Nachbar ist Schacht XII. Doch auch der Zuschnitt der Parzelle ist auffällig. Und das hat Konsequenzen in Bezug auf die Straßenreinigung. Wer ein altes Haus kauft, übernimmt auch seine Geschichte. Das Doppelhaus an der Gelsenkirchener Straße 177/79...

1 Bild

Straßen auf der Kokerei werden instandgesetzt

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 07.03.2015

Nicht nur Gebäude, auch die Straßen stehen auf der Kokerei Zollverein unter Denkmalschutz. Deshalb werden diese jetzt zwar instandgesetzt, aber um keinen Centimeter breiter oder schma­ler angelegt als bisher, ebenso wie die Gehwege. Alles muss im Prinzip bleiben wie es ist und soll dabei bis September fertig sein. 1,4 Kilometer lang sind insgesamt Kokereiallee, Heinrich-Imig-Straße und Im Welterbe, schnurgerade ist ihr...

1 Bild

Gesucht: Baumspender für den Kaiserpark

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 06.03.2015

Was hat der Schlosspark in Borbeck dem Kaiser-Wilhelm-Park in Altenessen voraus? Viel Spendengeld, um die Schäden nach dem Pfingststurm zu beseitigen. Nicht zuletzt mit Initiative der Bezirksvertretung V soll der Kaiserpark nun aufholen. Das Gremium geht mit gutem Beispiel voran und stellt 25.000 Euro zur Verfügung - durch einstimmigen Beschluss auf Antrag der SPD. Ziel ist es nicht, alle vom oder seit dem Sturm gefällten...

1 Bild

Maroder Pavillon und andere Bauschäden machen weiter Probleme an der Schule Rahmstraße

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 03.03.2015

Mit Geruch und möglichem Schimmelbefall im Pavillon müssen sich die Verantwortlichen der Grundschule an der Rahmstraße befassen. Was Schimmel betrifft gibt die Stadt Entwarnung. Sprecherin Jeanette von Lanken berichtet, dass auch ein „zweites unabängiges Gutachten“ weder Sporen noch andere Luftbelastung oder Hygienemängel ergebe: „Ein Wert war leicht erhöht, da dort ein Wasserschaden war, aber das führt in keinster Weise...

1 Bild

"Grüne Leidenschaften" helfen über den Winter

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 27.02.2015

Was macht der Hobby-Gärtner im Winter? Abgesehen von gelegentlichem Baumschnitt etc. liest man Zeitschriften und Bücher übers Gärtnern. Über renommierte Züchter und bekannte Autoren gibt es Bücher zuhauf. Wodurch also sticht „Grüne Leidenschaften“ von Ina Sperl heraus? Vielleicht durch sein Konzept: Von Cassian Schmidt (Präriegärten) bis Ludwig Watschong (alte Kulturpflanzen) wird bei jedem ein Schwerpunkt gesetzt, ein...

1 Bild

Wenn die Sonne mal länger scheint, spielt der Garten gleich Frühling.

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 25.02.2015

1 Bild

Genossenschaftliches Wohnprojekt fürs "Ledigenheim" wird vorgestellt

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 24.02.2015

Der Name Ledigenheim hält sich hartnäckig. Doch in dem teils denkmalgeschützten Gebäude an der Seumannstraße, wo einst die unverheirateten Arbeiter der Zeche Helene untergebracht waren, wohnt schon lange niemand mehr, überhaupt steht es leer. Jetzt gibt es neue Nutzungspläne. Die wollen auf die alte Nutzungsform zurückgreifen, nämlich Wohnen. Zwischenzeitlich war das von dem bekannten Architekten Edmund Körner entworfene...