offline

Sabine Pfeffer

7.117
Lokalkompass ist: Essen-Nord
7.117 Punkte | registriert seit 29.04.2010
Beiträge: 1.042 Schnappschüsse: 88 Kommentare: 920
Folgt: 58 Gefolgt von: 75
Hallo und willkommen beim Lokalkompass! Ich bin Ihre Moderatorin der Bürger Community im Essener Norden. Vielleicht kennen Sie mich auch als Redakteurin des Nord Anzeigers in Essen. Seit über zwei Jahrzehnten entdecke ich für Sie die Stadtteile zwischen Karnap und der City, zwischen Vogelheim und Schonnebeck täglich neu. Und nun nehmen wir gemeinsam den Essener Norden- und den Rest der Welt - unter die Lupe... Bis gleich!


Kontakt:

Tel: 0201 - 804 2879
E-mail: s.pfeffer@nordanzeiger-essen.de

1 Bild

"Grüne Leidenschaften" helfen über den Winter

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | vor 2 Tagen

Was macht der Hobby-Gärtner im Winter? Abgesehen von gelegentlichem Baumschnitt etc. liest man Zeitschriften und Bücher übers Gärtnern. Über renommierte Züchter und bekannte Autoren gibt es Bücher zuhauf. Wodurch also sticht „Grüne Leidenschaften“ von Ina Sperl heraus? Vielleicht durch sein Konzept: Von Cassian Schmidt (Präriegärten) bis Ludwig Watschong (alte Kulturpflanzen) wird bei jedem ein Schwerpunkt gesetzt, ein...

1 Bild

Wenn die Sonne mal länger scheint, spielt der Garten gleich Frühling.

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | vor 5 Tagen

1 Bild

Genossenschaftliches Wohnprojekt fürs "Ledigenheim" wird vorgestellt

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 24.02.2015

Der Name Ledigenheim hält sich hartnäckig. Doch in dem teils denkmalgeschützten Gebäude an der Seumannstraße, wo einst die unverheirateten Arbeiter der Zeche Helene untergebracht waren, wohnt schon lange niemand mehr, überhaupt steht es leer. Jetzt gibt es neue Nutzungspläne. Die wollen auf die alte Nutzungsform zurückgreifen, nämlich Wohnen. Zwischenzeitlich war das von dem bekannten Architekten Edmund Körner entworfene...

1 Bild

Unbekannt, aber gefährlich: Vier Millionen Deutsche leiden an einer der 6.000 seltenen Erkrankungen 1

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 23.02.2015

Man nennt sie seltene Erkrankungen, denn nur wenige Menschen leiden jeweils darunter. Doch es sind rund 6.000 verschiedene Krankheiten, und deshalb sind insgesamt tatsächlich vier Millionen Deutsche betroffen, das ist jeder Zwanzigste. Am Samstag, 28. Februar, informieren Patienten und ihre Organisationen in Essen. Wie lebt es sich mit einer Krankheit, deren Namen die meisten nie gehört haben und, wenn sie ihn lesen, kaum...

1 Bild

Diverse Straßensperrungen in der Woche vom 23. Februar

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 20.02.2015

Kein Vergnügen bringen diverse Sperrungen den Autofahrern im Essener Norden. Sie alle setzen in der neunten Kalenderwoche ein - mit unterschiedlicher Dauer. Auf der Stauderstraße führen die Stadtwerke Essen zwischen Emscherstraße und Heibauerweg Kanalschachtsanierungen durch. Deshalb wird der Verkehr vom 23. bis 27. Februar täglich in der Zeit von 9 bis 15 Uhr über eine Fahrspur an der Baustelle vorbeigeführt....

1 Bild

Mehr Schutz für den Kiebitz: In Essen gibt es nur noch wenige Exemplare

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 19.02.2015

Vom Allerweltsvogel zur Seltenheit: Der Kiebitz gehört zu jenen Arten, die diese Entwicklung hinter sich bringen mussten. Daran ändern auch Schwärme nichts, die man zur Zugzeit in manchen Regionen sehen kann. In Essen gibt es allenfalls noch einzelne Exemplare. Grund für das Verschwinden ist die Intensivlandwirtschaft vor allem mit Maisfeldern. Nun sollen deshalb Landwirte dem Kiebitz eine neue Chance einräumen. Es ist...

1 Bild

Bestehende Asylbewerberheime werden erweitert - Neues entsteht an der Hülsenbruchstraße

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 18.02.2015

Wie seit Wochen befürchtet, müssen die Behelfseinrichtungen für Flüchtlinge in Essen nicht nur länger für eine Nutzung offen gehalten werden, es steht auch eine Erweiterung an. Grund sind die drastisch gestiegenen Zahlen von Asylbewerbern vor allem aus dem Kosovo. Im Essener Norden sind die Heime Kapitelwiese und Tiegelstraße betroffen. Zusätzlich will die Stadt eine ehemalige Geschäftsimmobilie an der Hülsenbruchstraße...

1 Bild

Bald mehr Flüchtlinge und mehr Behelfsunterkünfte? 2

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 13.02.2015

In dem Versuch, das Problem der drastisch steigenden Flüchtlingszahlen in den Griff zu bekommen, reiht sich in Essen eine Beratung an die andere. Am Dienstag, 17. Februar, geht es weiter. Der Grund: Wie NRW-InnenministerJäger die Kommunen informierte, strömen vermehrt Menschen aus dem Kosovo und dem Westbalkan ins Land. Mehr Notunterkünfte werden benötigt. Dadurch wird eine baldige Schließung der Behelfsunterkünfte...

1 Bild

Zwei Stadtteilbibliotheken bleiben kurzzeitig geschlossen

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 11.02.2015

Wie die Stadtverwaltung Essen mitteilt, bleibt die Stadtteilbibliothek Altenessen am heutigen Mittwoch, 11. Februar, und morgen 12. Februar, krankheitsbedingt geschlossen. Die Stadtteilbibliothek Werden öffnet ebenfalls nicht am 12.Februar, auch dies krankheitsbedingt. Mal abgesehen davon, dass die Mitteilung für den 11. Februar reichlich spät einging, bleibt zu hoffen, dass die grassierende Erkältungswelle nicht noch zu...

1 Bild

In Altenessen wird der Schweinefürst gekürt

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 11.02.2015

Essen: Allee-Center Essen | „Schweinefürst“ - der Titel hat in Altenessen 36-jährige Tradition, die auch in diesem Jahr bewahrt wird. Das geschieht am Sonntag vor Rosenmontag beim Rennen im Allee-Center. Wer den Titel erringen und ein Jahr lang führen will, setzt das große Plüschschwein namens Polly in die Schub- bzw. Schweinekarre. Anschließend geht es darum, die rosa Mitfahrerin möglichst schnell und unfallfrei um einen Parcours zu steuern, der im...

1 Bild

Bebauungsplan soll Einzelhandel im Katernberger Stadtteilzentrum schützen

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 10.02.2015

Durch mehrere Neuansiedlungen und Eröffnungen hat sich der Einzelhandel im Zentrum von Katernberg in den letzten Jahren stabilisiert, nachdem zunehmende Leerstände zuvor Kunden und Kommunalpolitikern Sorgen bereitet hatten. Mit einem neuen Bebauungsplan soll der Handel im Kern des Stadtteils nun vor möglicher Konkurrenz auf der ‚grünen Wiese‘ geschützt werden. Die liegt nur wenige hundert Meter weiter an der Schalker...

2 Bilder

Gestank ärgert Kleingärtner an der Zangenstraße

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 06.02.2015

„Im Winter stinkt es hier manchmal so sehr, dass einem fast schlecht wird.“ Peter Biersa und andere Kleingärtner aus dem Bereich Zangenstraße hätten auch an kalten Wintertagen Gartenarbeiten zu erledigen. Der schlechte Geruch allerdings sei nur schwer auszuhalten. Die Ursache können sie nicht lokalisieren, vermuten aber: „Es wird Müll verbrannt.“ Was sie zusätzlich ärgert: „Als Kleingärtner dürfen wir nicht mal...

1 Bild

Viele Störungen, wenig Platz: Vogelkundler finden nur 31 Brutvogelarten im Westerbruch 1

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 31.01.2015

Die Natur hat es nicht leicht inmitten von Wohngebieten. Der Mensch definiert sie eher als Erholungsraum und Hundeauslauf, was den eigentlichen Bewohnern das Leben schwer macht. Das beobachten Naturschutzexperten immer wieder, so auch im Westerbruch. Nördlich der Köln-Mindener-Straße erstreckt sich ein immerhin über 18 Hektar großer Laubwald, der Westerbruch, nach dem auch die Straße nebenan benannt wurde. Der Begriff...

1 Bild

Punktabzug wegen Doping: Rot-Weiss Essen ist jetzt nur noch Tabellenzweiter

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 30.01.2015

Gerne möchte sich Rot-Weiss Essen natürlich nicht herabstufen. Zumindest bis gerade war der Verein auf seiner Homepage noch auf Tabellenplatz eins, während er durch Punktabzug tatsächlich auf den zweiten Rang gerutscht ist. Grund ist das Urteil der Spruchkammer des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbands, nachdem im Spiel gegen die Sportfreunde Lotte am 6. Dezember RWE- Spieler Cebio Soukou positiv auf die, auf...

13 Bilder

Emschergenossenschaft holt den Schurenbach aus seinem Betonbett

Sabine Pfeffer
Sabine Pfeffer | Essen-Nord | am 28.01.2015

Ein beliebtes Naherholungsgebiet sieht derzeit eher wie eine Großbaustelle aus. Doch die Bauarbeiten am Fuße der Schurenbachhalde dienen letztlich einer Renaturierung, nämlich der Emscher, der man hier schon ganz nahe ist. Bevor es der aber ans Betonbett geht, werden ihre Zuflüsse neu gestaltet. Alt gestaltet müsste man eigentlich sagen, denn den Gewässern soll ein naturnaher Verlauf zurückgegeben werden. Und das geht...