17-Jährige bei Unfall lebensgefährlich verletzt - Geflüchteter Fahrer gefunden

Anzeige
Schwere Verletzungen erlitt bei einem Unfall auf der Segerothstraße am Donnerstag, 19. Dezember, gegen 6.55 Uhr eine 17 Jahre alte Bottroperin.

Bottroperin stieg an der Universität aus Bus

Die junge Frau stieg aus einem Linienbus an der Haltestelle Universität und lief vor dem Bus nach links über die Fahrbahn. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Opel Corsa (Fahrer 21), der in Richtung Berliner Platz unterwegs war. Zeugen erklären, dass die Frau durch die Wucht der Kollision durch die Luft geschleudert wurde. Mit einem Rettungswagen kam sie zur Behandlung ihrer lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus.

Der Fahrer des Opel fuhr davon, ohne sich weiter um den Unfall zu kümmern oder seine Personalien zu hinterlassen. Zeugen hatten das Kennzeichen abgelesen und der Polizei mitgeteilt.

21-jähriger Fahrer aus Gelsenkirchen

Wenig später meldete sich die Mitarbeiterin eines Frühstückscafes auf der Lazarettstraße und erklärte, der 21-jährige Fahrer sei bei ihr und habe von dem Unfall berichtet. Vor Ort konnte der 21 Jahre alte Gelsenkirchener angetroffen und zur Vernehmung auf die Wache Mitte gebracht werden. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Das Verkehrskommissariat 1 ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und bittet Zeugen, sich zu melden. Wer hat den Zusammenstoß beobachtet und kann Hinweise zum Unfallgeschehen geben? Telefon: 0201-8290. (Ho.)
0
1 Kommentar
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 20.12.2013 | 12:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.