Altenessen: Junge wurde gestoßen und stürzte ins Messer

Anzeige
Nach einem Streit unter Kindern wurde ein 12 Jahre alter Junge nachmittags auf einem Altenessener Schulhof am 3. Oktober mit einem Messer schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Zur Aufklärung der weiteren Umstände der Tat wurde eine Mordkommission eingerichtet.

Alle Beteiligten sind strafunmündig

Im Verlauf der Ermittlungen sollte auch die Tatbeteiligung des 13-Jährigen geklärt werden, der einen der beiden 12-Jährigen im Verlauf des Streites gestoßen haben soll. Durch die in den letzten Tagen durchgeführten Anhörungen der beteiligten Kinder kristallisierte sich, so die Polizei Essen, heraus, dass der 13-Jährige tatsächlich den Jungen gestoßen hat, welcher dann schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste.
Hintergrund der Auseinandersetzungen soll nach jetzigem Ermittlungsstand der Streit um ein Mädchen gewesen sein.

Der Gesundheitszustand des 12-jährigen Verletzten hat sich gebessert. Die
Ermittlungen dauern an. Da es sich bei den Tätern um strafunmündige Kinder handelt, sind strafrechtliche Maßnahmen nicht möglich. Das Jugendamt der Stadt Essen wurde informiert und um erzieherische Maßnahmen in deren Zuständigkeit gebeten. (Hag)
0
1 Kommentar
9.161
Renate Sültz aus Lünen | 10.10.2013 | 19:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.