Essenern geht ein Licht auf - Lichtwochen sind eröffnet

Anzeige
Auch das Riesenrad leuchtet mit LED-Kraft.
Essen: Lichtwochen |

Sehr gut besucht war die Essener Innenstadt am letzten Sonntag, als Oberbürgermeister Reinhard Paß gemeinsam mit dem Botschafter des Königreichs Belgien, Seine Exzellenz Ghislain D’hoop, dem Generalkonsul des Königreichs Belgien Nicolaas Buyck, dem Generalkonsul des Königreichs Spanien Francisco Aguilera Aranda, der stellvertretenden Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen Sylvia Löhrmann, dem Vorstandsvorsitzenden von RWE Deutschland Dr. Arndt Neuhaus, der Geschäftsführerin der EMG – Essen Marketing GmbH (EMG) Eva Sunderbrink, sowie dem Vorsitzenden des EMS - Essen Marketing Service e.V. (EMS) Jürgen Bessel, die 65. Auflage der Essener Lichtwochen eröffnete.

Mit nur einem Knopfdruck erstrahlten daraufhin die Themenbilder zum diesjährigen Motto „Europa in Essen – Gastland Belgien“ sowie die neuen funkelnden Standardelemente.

Wer nicht die Vorzüge des verkaufsoffenen Sonntags nutzte oder erste Runden auf dem Lichtrad drehte, konnte sich bereits ab 13 Uhr bei den Auftritten der Schüler der Folkwang Musikschule sowie der belgischen Sängerinnen Fabienne Carlier und Nini Géry musikalisch auf den Abend einstimmen.

RWE veranstaltete Mitmachaktionen für Jung und Alt


Auch der Hauptkooperationspartner der 65. Essener Lichtwochen, RWE Deutschland, hielt am Eröffnungstag zahlreiche Mitmachaktionen bereit. Auf dem Kennedyplatz konnten die Besucher einen E-Bike-Simulator testen und an einem Segway-Flitzerrennen teilnehmen. Im Mövenpick Hotel präsentierte der Energieversorger Lichtshows mit LED- und Schwarzlichtelementen. Kinder kamen beim Cake-Pops-Backen, Schminken, Taschenlampen-Basteln und Fotoaktionen auf ihre Kosten.

Nach der offiziellen Eröffnung begleiteten zahlreiche Besucher Oberbürgermeister Reinhard Paß bei seinem Rundgang durch die illuminierte Innenstadt. Dieser endete auf dem Kennedyplatz, wo den Zuschauern als glanzvollen Abschluss des Eröffnungstages ein musiksynchrones Höhenfeuerwerk geboten wurde. (Fotos: Gohl)
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.