Feuer im Nordviertel: 23 Menschen aus verrauchtem Haus gerettet

Anzeige

Glück im Unglück hatten am späten Mittwochabend, 3. Dezember, Anwohner im Nordviertel. Dort wurde die Feuerwehr zu einem Kellerbrand in der Süderichstraße alarmiert und konnte viele Menschen rechtzeitig aus dem verrauchten Haus bringen.

Der Brandrauch zog in den Treppenraum, so dass dieser nur noch bedingt als Rettungsweg zu nutzen war. Auch die Wohnungen waren teilweise verraucht. Die Feuerwehr rettete 23 Personen aus dem Gebäude und ließ sie vorsorglich von einem Notarzt untersuchen; es musste jedoch niemand in ein Krankenhaus gebracht werden. Aufgrund der Kälte bot ein Bus der EVAG ihnen vorübergehend Zuflucht.

Das Feuer war aus unbekannter Ursache im Keller ausgebrochen. Ein Trupp löschte den Brand, nach Belüftung des kompletten Treppenraumes und Schadstoffmessungen in allen Wohnungen durften die Mieter wieder in ihre Räume zurück.
Brandursache und Höhe des Sachschadens sind noch nicht geklärt, die Kriminalpolizei ermittelt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.