Herzenswünsche-Highlight: STADTSPIEGEL und Essener Chancen in der Kita Grillostraße

Anzeige
35 Kinderträume, eine große Fete: Gäste beim traditionellen Besuch in der Kita Grillostraße waren Dirk „Putsche“ Helmig, RWE-Jugendcoach, und Tim Dodt, Projektleiter „Herzenswünsche“. Fotos: EC
 
Höhepunkt im Herzenswünsche-Kalender ist die Visite in der Grillostraße.

Wenn die 35 Kinder der Kita an der Grillostraße den Namen ihres Lieblingsklubs Rot-Weiss Essen intonieren, kann sich die Alte West warm anziehen – die Tonlage ist etwas höher, in Sachen Lautstärke halten die Kleinen aber locker mit. Schon traditionell holen Essener Chancen und STADTSPIEGEL die letzten Kugeln der Aktion Herzenswünsche höchstpersönlich in der Allbau-Einrichtung ab. Ehrengast am Mittwoch, 2. Dezember, war Jugendtrainer Dirk „Putsche“ Helmig.

Insgesamt 35 Kinder aus 22 Herkunftsländern mit 17 verschiedenen Sprachen besuchen die Kita an der Grillostraße. Die Pusteblumengruppe beheimatet 20 Kurze im Alter von zwei Jahren bis Schuleintritt, in der Sonnenblumengruppe geht es bereits mit vier Monaten los. Geöffnet hat die Einrichtung jeweils von 7 bis 17 Uhr, Bewegung steht genauso auf dem Programm wie Bildung. Zentraler Punkt ist die gesunde und vollwertige Ernährung – mal mit dunklem Brot, mal mit hellem. Oft arbeiten die Erzieher in speziellen Projekten, die von den Kindern buchstäblich selbst ins Auge gefasst werden: „Sie beobachten, was sie interessiert und wir lassen uns dazu spannende Themen einfallen“, erläutert Anke Herich, Leiterin der Kita an der Grillostraße. So wird beispielsweise an Musik und Basteln die Begeisterung für Bildung gekoppelt.

Wunschkugeln und RWE-Ballons

Nicht wenige der Kinder stammen aus muslimischen Familien, für sie ist vielleicht das Zuckerfest mit Weihnachten vergleichbar. Trotzdem sollten auch sie ein Geschenk bekommen, findet Herich: „Die Kinder leben hier und sehen überall die ganzen Weihnachtssachen.“ Deshalb freut sich die Kita-Leitung, dass die Essener Chancen erneut den inzwischen beinahe traditionellen Besuch der Grillostraße im Terminkalender haben. Im Vorfeld haben die Kinder ihren Erst-,Zweit- und Drittwunsch auf einer Kugel notiert, diese reichten von Gesellschaftsspielen über Puppen und Autos bis hin zu Büchern – Bälle durften natürlich auch nicht fehlen!
Den gesamten Mittwochmorgen waren die Kinder bereits aufgeregt, als die Bergeborbecker-Delegation endlich eintrifft, gibt’s kein Halten mehr. „Es hat Riesenspaß gemacht, die Kugeln abzuholen“, schwärmt Dirk „Putsche“ Helmig, Jugendtrainer und Jugendchefscout Rot-Weiss Essen. „Eine echt tolle Sache!“ Schnell hat Putsche eine kleine Verehrerin, die mitgebrachten RWE-Ballons werden kurzerhand zu Fußbällen umfunktioniert. Eine gute Gelegenheit für Helmig: „Vielleicht ist einer dabei, der später bei uns in der Jugend spielt“, schmunzelt die Rot-Weiss-Legende.

Doppelte Bescherung

Der schönste Teil ist für die Kleinen immer die Bescherung im Assindia-Bereich des Stadion Essen: „Die Kinder können mitsingen und der Weihnachtsgeschichte lauschen“, weiß Herich. Am 18. Dezember steigt die Geschenkübergabe, während Hafenstraßen-Barde Sandy mit seiner Gitarre die passende Atmosphäre besorgt, unterhält Schauspieler Henning Baum – bekannt aus „Der letzte Bulle“ – mit seiner festlichen Erzählung. Für die ganz Kleinen und ihre Eltern findet die Feier schon einen Tag vorher in der Grillostraße statt: Die Essener Chancen bringen die heißbegehrten Präsente vorbei, hinterher wird gemeinsam beschert. „Wenn man an Tagen wie heute sieht, wie sehr die Kinder sich freuen, weiß man genau, dass die Aktion sich lohnt“, freut sich Tim Dodt, Projektleiter Herzenswünsche, auf den nächsten Besuch der Kita.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.