Im Hausflur abgestellte Kinderwagen brannten - Jetzt ermittelt die Polizei

Anzeige

Wie kam es, dass in der Altenessener Hövelstraße mehrere in einem Hausflur abgestellt Kinderwagen Feuer finden? Das ermittelt jetzt die Essener Polizei.

Wie die Feuerwehr Essen mitteilt, bemerkte in der Nacht auf den 4. Advent, 21. Dezember, ein Mann gegen 04.20 Uhr ein Feuer im Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses an der Hövelstraße. Er alarmierte die Feuerwehr.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannten einige Kinderwagen im Hausflur, und durch die dichte Rauchentwicklung war der Fluchtweg für die Bewohner versperrt. Das Feuer konnte schnell gelöscht und der Flur mit einem Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht werden. Die Familien wurden in der Zwischenzeit in ihren Wohnungen durch Feuerwehrtrupps betreut.

Bewohner hatten großes Glück


Erst nachdem die Brandstelle nach einer Kontrolle mit der Wärmebildkamera und durch Schadstoffmessungen freigegeben war, wurden die Mieter aus dem Gebäude geführt und zur Untersuchung durch den Notarzt dem Rettungsdienst übergeben. Zum Glück blieben alle unverletzt, lediglich eine Mutter mit ihrem Kleinkind wurde zur weiteren Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht.
Die Brandursache wird zurzeit von der Polizei ermittelt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.