Kind rannte hinter seinem Ball her - und vor ein Auto

Anzeige
Am Abend des 1. Oktober ereignete sich auf der Stoppenberger Straße ein Verkehrsunfall, bei dem ein zehnjähriger Junge schwer verletzt wurde.

Laut Zeugenaussagen stand der Junge gegen 19.40 Uhr an der Rot zeigenden
Fußgängerampel der Stoppenberger Straße in Höhe der Straßenbahnhaltestelle "Am Freistein". Als er sein Ball auf die Straße rollte, rannte der Junge hinterher. Ein 53 Jahre alter Taxi-Fahrer war mit seinem Fahrzeug auf der Stoppenberger Straße in Fahrtrichtung Schützenbahn unterwegs, als der Junge unmittelbar vor ihm von links auf die Fahrbahn rannte.
Trotz einer sofortigen Vollbremsung, habe er einen Zusammenstoß mit dem Jungen nicht verhindern können, so die Zeugen. Zur stationären Behandlung seiner schweren Verletzungen musste das Kind in ein Krankenhaus gebracht werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.