Polizei nahm mehrfachen Bankräuber nach Zeugenhinweis fest

Anzeige
Mit diesen Fahndungsfotos einer Überwachungskamera suchte die Polizei nach dem Mehrfachtäter. (Foto: Polizei Essen)

Der nach mehreren Banküberfällen in Karnap und Bottrop gesuchte Mann konnte durch ein Spezialeinsatzkommando der Essener Polizei am Nachmittag des 3. März festgenommen werden.

Die Fahndungen und Ermittlungen nach dem flüchtigen Straftäter liefen seit Tagen bei der Polizei auf Hochtouren. Letztlich führte ein Zeugenhinweis zu dem Gesuchten. Ein Zeuge erkannte ihn auf einem Bild im Internet. Dank dieses entscheidenden Hinweises nahmen ihn die Spezialisten der Polizei in Gelsenkirchen-Horst vorläufig fest.

Waffen waren offenbar Spielzeugpistolen


In seiner Vernehmung gestand der 55-Jährige bereits die vier Raubüberfälle auf die
Sparkassen in Karnap und Bottrop-Boy sowie auf eine weitere Sparkasse in Bottrop-Kirchhellen am 22. Januar gegen 17.50 Uhr am Johann-Breuker-Platz. Dort erbeutete er unter Vorhalt einer Pistole Bargeld.

Familienvater aus Gelsenkirchen


Nach derzeitigem Ermittlungsstand handelte es sich bei den Bewaffnungen des Familienvaters um Spielzeugpistolen. Der Gelsenkirchener wird dem Haftrichter vorgeführt.

------------

(voriger Beitrag)

Von dem Mann, der kürzlich mehrfach Banken in Essen-Karnap und Bottrop-Boy überfallen hat, veröffentlichte die Polizei jetzt Fahndungsfotos und bittet um Hinweise.

Der erste Überfall fand am Freitag, 20. Februar, gegen 15.50 Uhr in der Sparkasse am Karnaper Markt statt. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte der Täter Bargeld.
Am 25. Februar, gegen 11.15 Uhr versuchte er es erneut in Bottrop-Boy. Der Mann betrat eine Bankauf der Johannesstraße und forderte Geld. Wiederum drohte er mit einer Pistole. Von dort flüchtete er jedoch ohne Beute.
Nur knapp 30 Minuten später beging vermutlich dieser Räuber einen weiteren schweren Raub auf das Geldinstitut am Karnaper Markt, das wenige Tage zuvor schon überfallen worden war.

Überfälle in Essen-Karnap und Bottrop


Der Kriminalpolizei liegen jetzt Fotos aus den Überwachungskameras vor. Die Kriminalisten suchen Zeugen, die Hinweise zu der Identität des abgebildeten Mannes oder zu seinem Aufenthaltsort geben können.

Die Sparkasse Essen hat für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters am Tatort Karnap führen, eine Belohnung von 3.000 Euro ausgelobt. Zusätzlich hat die Sparkasse zehn Prozent der wiederbeschafften Beutesumme ausgelobt.

Hinweise nimmt das Raubkommissariat der Essener Polizei unter der Telefonnummer 0201 - 8290 entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.