RABATT-KARTE FÜR BEDÜRFTIGE BESSER VERBREITEN

Anzeige

JobCenter lehnt Versand und Werbung ab- GRÜNE fordern Postzustellung

Rund 115 000 einkommensschwache Bürger hätten Anspruch auf die Rabattkarte „Essen.dabei sein“, aber nur 2000 nutzen sie bisher. Die Teilhabekarte ermöglicht Ermäßigungen bei kulturellen und sportlichen Angeboten der Stadt. Etwa 40 Einrichtungen akzeptieren die Karte bereits. Dazu erklärt Christine Müller-Hechfellner, sozialpolitische Sprecherin der GRÜNEN:

„Es wäre wünschenswert, wenn das JobCenter sowie andere Ämter, diese Karte automatisch an ihre Kunden verschicken würden. Es ist doch letztlich eine billige Ausrede, wenn das Jobcenter behauptet, dies sei zu aufwendig, gleichzeitig aber jede Bedarfsgemeinschaft mehrmals wöchentlich oder sogar täglich Post vom JobCenter im Briefkasten hat. Auf vollkommenes Unverständnis stößt bei mir jedoch die Äußerung 'das JobCenter sei nicht zuständig für die Werbung für die Karte'. Da nimmt offensichtlich jemand seinen sozialen Auftrag nicht ernst. Miese Kundenberatung würde man das im Handel nennen“.

Weitere Informationen über die Karte, wo man sie bekommt, wer Anspruch hat und wo man Rabatt bekommt unter www.essen.de/dabeisein.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.