Riesen-Fest in Katernberg

Anzeige
Für Jung und Alt gibt's zahlreiche Mitmachaktionen und Veranstaltungen beim Stadtteilfest in Katernberg.
Essen: Essen-Katernberg |

„Katernberg blitzt auf“ heißt es am 9. September zwischen 12 und 19 Uhr wieder. Mit großer Freude und Spannung wird von den Organisatoren, allen Beteiligten, Förderern und Teilnehmern das bunte Stadtteilerkundungsfest erwartet.

Unter dem Motto „Ein Stadtteil öffnet seine Türen“ laden Katernberger Institutionen, Einrichtungen, Geschäfte, Vereine, Gruppen und Künstler in den Stadtteil ein, um eigene Projekte, Angebote und ihre so unterschiedlichen Orte vorzustellen. 
Bereits zum dritten Mal öffnen Katernberger am Samstag ihre Türen, um ihre Aktionen und die Vielfalt des Ortes zu zeigen.
Für Besucher und Bewohner ist es eine Gelegenheit, den Stadtteil und die Nachbarschaft auf besondere Art zu erkunden, einen langen Nachmittag durch den Stadtteil zu schlendern, um vielfältige interessante Aktionen zu erleben und das Geschehen im Stadtteil wahrzunehmen.

Die Initiatoren dieses Projektes 

Initiator des Projektes ist der Arbeitskreis Kunst und Soziales, der seit 2013 als Teil der Sozialraumkonferenz im Stadtbezirk VI Zollverein besteht. Der Arbeitskreis Kunst und Soziales, dem städtische und freie Einrichtungen angehören, will langfristig nachhaltige Projekte in den Stadtteilen Katernberg, Schonnebeck und Stoppenberg etablieren.
Ein wichtiges Ziel der Stadtteilprojekte ist der Austausch und die aktive Teilhabe der Katernberger bei der Gestaltung ihres Stadtteils. 
Seit 2015 arbeiten die Organisatoren Hand in Hand an der Realisierung von „Katernberg blitzt auf“. Das auf dem Weltkulturerbe-Gelände ansässige Tanz- und Performancezentrum PACT Zollverein zählt als Mit-Initiator und Unterstützer und wirkt maßgeblich an der organisatorischen Struktur von „Katernberg blitzt auf“ mit. 
Dieses Jahr sind 45 Teilnehmeraus dem Stadtteil mit dabei und zeigen von 12–16 Uhr ihre Aktionen an unterschiedlichen Orten in Katernberg verteilt.
Um so viele Angebote wie möglich zu besuchen, stehen auch in diesem Jahr kostenlose Mobilitätsmittel zur Verfügung. Die Besucher können einfach aufspringen, wenn die „Blitz-auf-Bahn“ von der Fatih Moschee an der Schalker Straße bis zum Bahnhof Essen Zollverein Nord fährt.
Die kostenlosen Leihfahrräder bieten allen Besucher die Möglichkeit, sich frei im Stadtteil zu bewegen und unabhängig alle Spielorte zu erkunden.
Um rascher auch etwas weiter entfernte Programmpunkte besuchen zu können, stehen allen Gästen kostenlose „Blitzt-auf-Taxis“ bereit. Besonders für Familien und große Gruppen eine willkommene Erweiterung.

Programm ab 16 Uhr am Katernberger Markt

„Katernberg blitzt auf“ ist ein Fest ohne zentralen Veranstaltungsort, ohne festes Bühnenprogramm und mit wechselnden Teilnehmern aus dem Stadtteil.
In diesem Jahr wird das Konzept leicht abgewandelt und um einen wichtigen wesentlichen Faktor, das Get-together von 16–18 Uhr auf dem Katernberger Markt, erweitert.
Einige der Teilnehmer verlagern dann auch ihr Programm auf den Katernberger Markt. Ab 16 Uhr geht es mit dem Stadtteilfest auf dem Marktplatz weiter.
Für die sportlichen Gäste steht auf dem Marktplatz eine Parcours-Anlage zum Austoben, die Gemütlichen können neben dem Mobilen Garten der Grüne Hauptstadt Essen auf Liegestühlen entspannen, die hungrigen Gäste nehmen an der langen Tafel Platz und die Spielewütigen dürfen sich beim Kicker oder Schachspiel beweisen.
Generell gilt ab 16 Uhr: gemeinsam feiern, tanzen, speisen, spielen und den schönen Tag ausklingen zu lassen, egal ob das Wetter mitspielt oder nicht.
„Also seien Sie mit dabei, wenn Katernberg zum dritten Mal aufblitzt“, wünscht sich die Projektleiterin Havva Ayvalik.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.