Säugling schwer am Kopf verletzt: Vater des Kindes unter Verdacht

Anzeige
Wie Polizei und Staatsanwaltschaft wurde in den frühen Morgenstunden des 6. Mai ein zu dem Zeitpunkt 17 Tage alter Säugling mit schweren Kopfverletzungen in ein Essener Krankenhaus eingeliefert. Das Kind stammt aus Altenessen.

Nach ersten Ermittlungen wurde der leibliche Vater des Kindes (26) wegen des Verdachts der Misshandlung von Schutzbefohlenen vorläufig festgenommen. Der Tatverdächtige wurde einem Haftrichter vorgeführt.

Gegen ihn lag schon ein anderer Haftbefehl vor

Ergänzend zu einem bereits bestehenden Haftbefehl gegen den Beschuldigten ordnete der Richter die Untersuchungshaft an.
Der Gesundheitszustand des Säuglings ist noch immer kritisch, es besteht Lebensgefahr. Die genauen Umstände der Tat werden zur Zeit durch eine mehrköpfige Mordkommission ermittelt. (Hag)
0
2 Kommentare
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 11.05.2014 | 07:32  
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 11.05.2014 | 13:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.