Tresor aus Pflegeheim gestohlen

(Foto: Gohl)
Mit Unterstützung des Polizeihundes "Fred" konnte in der Nacht zum 15. Februar gegen 02.30 Uhr ein Einbrecher auf der Flucht festgenommen werden, der zuvor mit zwei Komplizen einen Tresor aus einem Pflegeheim am Drostenbusch in Schonnebeck gestohlen hatte. Dies teilt die Polizei Essen mit.
Der 21-jährige Mann war mit zwei weiteren Tätern über eine Leiter an ein Fenster im Obergeschoss gelangt, das sie aufbrachen. Sie warfen einen etwa 60 kg schweren Tresor hinaus und wollten ihn abtransportieren, als die inzwischen alarmierte Polizei eintraf.
Die drei liefen in Richtung Hallo-Friedhof. Bei der Verfolgung stellte Polizeihund "Fred" den 21-jährigen Täter und fügte ihm eine leichte Bisswunde am Oberarm zu. Die Komplizen konnten entkommen.
Einer war wird als 175 cm groß und von kräftiger Gestalt geschrieben. Er trug eine dunkle Jacke, die im Schulterbereich rot abgesetzt war.
Der noch verschlossene Tresor wurde wieder ins Haus gebracht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.