Mein Sauerland-Urlaub vom 22.07. - 28.07.2017

Anzeige
Diesen Urlaub, den ich wieder im Sauerland verbrachte, besuchte ich die Karl-May-Festspiele in Elspe.

Dort gab es eine Greifvogelshow. Interessant fand ich, dass die Vögel, nachdem sie über die Köpfe der Leute hinweg geflogen sind, so schnell wie möglich zu ihrer Trainerin und ihren Trainer zurück flogen. Warum das so funktionierte, ganz einfach: Dort erwartete sie die Sicherheit, beim gewohnten Menschen, sowie ein leckeres Speise-häppchen in Form eines Stückchen Fleisches. Greifvögel sind nämlich Fleischfresser.

Außerdem gab es noch eine Pferdeshow, bei der gezeigt wurde, wie die vierbeinigen Schauspieler behutsam auf ihre Aufgaben auf der Bühne vorbereitet wurden. 
Zudem gab es noch eine Stuntshow mit Bühnenkampf und Pyrotechnik. Die Vorstellung war nicht brutal, sondern lustig. Also konnten auch ältere Kinder, etwa ab 10 Jahren, sich dieses Spektakel ansehen.

Die eigentlichen Karl-May-Festspiele fingen um 14:45 an. Das diesjährige Stück heißt "Winnetou I". -

Sauerland bedeutet Vielfalt! Neben zahlreichen Wanderwegen bietet das "Land der tausend Seen und Berge", wie das Sauerland auch genannt wird, Sportmöglichkeiten, Schützenfeste, Museen, Ausstellungen uvm. .

Ein Besuch der Pyramiden in Meggen, unweit von Grevenbrück, lässt die Besucher in die Welt der Wissenschaften und Phänomene eintauchen: Der "Galileo-Park"!

Themen der diesjährigen Ausstellungen waren:
- Der Einschlag eines Meteors vor zig Jahren auf der Mondrückseite,
- Erfindungen an Beispielen der Natur, z.B. das Klettband, der Stacheldraht,
- Die alten Griechen und ihre Erfindungen,
- Die Welt in D3.

Zu Letzterem habe ich es mir nicht nehmen lassen, mich selber zu einigen 3-D-Bildern zu stellen und mich fotografieren lassen! Dass wir hinterher beim Anschauen der Bilder gelacht haben, versteht sich von selbst! 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.