Wieder Leben im Kaiserpark: Familienfest am Wochenende

Anzeige
Albert Ritter (li.), Vorsitzender Schaustellerverband von 1919 e.V., und SPD-Vorsitzende Jürgen Garnitz freuen sich auf die neue Festivität im Stadtteil Altenessen. Foto: privat

13. und 14. Mai: Parkfest mit Karussell und Musik in Altenessen

Im Kaiserpark in Altenessen war schon lange nichts Großes mehr los. Die letzte Kirmes fand hier vor etlichen Jahren statt. An diesem Wochenende sieht das anders aus.

Initiiert vom SPD Ortsverein Altenessen und dem Schaustellerverband Essen/Ruhrgebiet von 1919 e.V. findet heute und morgen auf der ehemaligen Rollschuhbahn im Kaiser-Wilhelm-Park das erste Kinder- und Familienfest statt.
Die Idee stammt von Jürgen Garnitz. Der Altenessener SPD-Vorsitzende habe den Kontakt zum Schaustellerverbund gesucht, erzählt Pressesprecher Kevin Kerber, "und dann ist das Projekt gemeinsam gewachsen." Fahrgeschäfte, eine Hüpfburg für Kinder und eine entspannte Atmosphäre warten heute noch bis 22 Uhr, sowie morgen von 11 bis 18 Uhr auf kleine und große Besucher. Neben typischen Kirmes-Naschereien wie Popcorn, Zuckerwatte und gebratenen Mandeln wird auch Herzhaftes angeboten. Und wer ein Statement aus der Politik zu dieser Pilotveranstaltung hören möchte, sollte sich beeilen. Um 15.30 Uhr wird heute NRW-Justizminister Thomas Kutschaty das Familienfest eröffnen und sicher einige Worte über den Stadtteil und das Engagement der Veranstalter verlieren.
Auch Liebhaber musikalischer Darbietungen sollten sich ins sechs Hektar große Grün zwischen Palmbuschweg und Altenessener Straße begeben: Von 15 bis 21 Uhr wird eine Band Karussellfahrten und hoffentlich sonniges Beisammensitzen musikalisch begleiten. Wer nachher noch weiter feiern möchte, dem stehen natürlich die Türen der umliegenden Parkrestaurants und -lokale offen.

Entspannte Parkatmosphäre

Doch warum gerade jetzt, nach fast einem Jahrzehnt Pause, wieder ein Fest im Kaiserpark veranstalten? "Im Stadtteil gibt es kaum große Feste", begründet Kevin Kerber den Schritt, "das ist hier ja mal was ganz anderes - schön draußen im Grünen." Entspannt soll es werden, das erste Kinder- und Familienfest im Kaiserpark Altenessen; kein großes Programm, stattdessen Park-Atmosphäre untermalt mit Musik und Kinderlachen. "Das ist was kleines hier, wir wollen das langsam wieder aufbauen", erklärt Kerber mit Verweis auf weit zurückliegende Feste im Park. Doch auch in die Zukunft schaut man im bevölkerungsreichsten Stadtteil Essens. "Wenn's gut ankommt, wollen wir das Familienfest auch im nächsten Jahr wieder veranstalten", hofft Kerber, "dann vielleicht schon etwas größer."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.