1. Essener CGC Blau-Gold verliert Aufstiegsspiel

Anzeige

Blau-Gold Essen verpasst Aufstieg deutlich

Das erste Relegationsturnier in der Geschichte des 1. Essener Cobigolf-Clubs Blau-Gold ging am vergangen Wochenende verloren. Der erhoffte Zweikampf gegen die zweite Mannschaft des mehrmaligen Deutschen Minigolf- und Europacup-Siegers BGS Hardenberg-Pötter blieb aus und erwies sich als Lehrstunde. Auf den beiden Minigolf- und Miniaturgolf-Anlagen in Wanne-Eickel deklassierte Hardenberg, die mit insgesamt vier belgischen Nationalspielern antraten, die Essener mit ganzen 89 Schlägen auf sieben Runden. Dabei betrug der Abstand nach der ersten Runde am Samstag nur einen einzigen Zähler. Doch so knapp sollte es zu keinem Zeitpunkt erneut werden. Essen konnte keine der Runden für sich entscheiden und verlor jede Runde mindestens sechs weitere Schläge auf die Spieler aus Velbert.
Auch neben dem eigentlichen Spielgeschehen konnten die Essener noch einiges lernen. Harald Erlbruch, Top-Spieler der deutschen Nationalmannschaft, betreute die Hardenberger Mannschaft auf höchstem Niveau. So ermöglichte er seiner Mannschaft auf trockenen Bahnen zu spielen, trotz beständigem Nieselwetter am Samstag. Zudem profitierte die Mannschaft des Wochenendes von seinen weitreichenden Erfahrungen.
Im Gegensatz zum Essener Team, welches nie auf nassen Bahnen trainierte und Schläge verlor, da noch während des Turniers Bälle ausgetestet werden mussten, hatte Erlbruch immer passende Lösungen für sein Team und unterstützte das spielerische Können der Hardenberger durch die richtige Auswahl und perfekte Temperierung des Ballmaterials.
Mehr als verdient steigt Hardenberg II in die Verbandsliga auf. Die Essener sind um einer Erfahrung reicher und verbleiben nach einer soliden Saisonleistung in der Landesliga. Für die Essener geht es nun in die Winterpause.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.