2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga: Bears kehren mit Sieg gegen Achim Lions in die Erfolgsspur zurück

Anzeige
U-25 Nationalspielerin Linda Dahle führte mit einem Superspiel und 19 Punkten die Bears zum Sieg
 
Anthony Young und Patrick Carney (v. l.) im Gespräch mit Bears Geschäftsführerin Michaela Berger und Pressesprecher Rainer Grebert
Essen: Sporthalle Nord-Ost-Gymnasium | 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga
Bears kehren mit Sieg gegen Achim Lions in die Erfolgsspur zurück

In der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga kehrten die Hot Rolling Bears nach zwei Niederlagen in Meisterschaft und Pokal (wir berichteten) in die Erfolgsspur zurück. Das Team um Spieler-Trainer Mimoun Quali bezwang Aufsteiger Achim Lions mit 86:69 (24:13, 21:22, 17:20, 24:14) und überwintert auf dem fünften Tabellenplatz

Im Vorfeld der Partie musste die Mannschaft erneut den Ausfall von Playmaker Ahmet Dogan verkraften, der erneut aus gesundheitlichen Gründen passen musste.

Trainer Quali baute die „Starting five“ um und begann erstmals mit Marcel Baumann und Neuzugang Dominik Zielke, der sein erstes Spiel vor heimischer Kulisse bestritt.

Die Bears kamen sehr gut in die Partie und gingen schnell mit 3:0 in Führung. Doch der Gast schlug zurück und konnte nicht nur ausgleichen, sondern mit 4:3 in Front gehen. Es schien, als ob die Umstellungen nicht den erhofften Erfolg zeigen würden. Doch wurden die zahlreich erschienen Zuschauer schnell beruhigt, da die Bears in den folgenden Minuten das Spiel an sich rissen und sich bis zur ersten Viertelpause eine 11 Punkte Führung zum 24:13 erspielten.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts stellte der Gastgeber taktisch um und versuchte mit einer kleinen schnelleren Aufstellung die Center der Lions vom eigenen Korb weg zu halten. Dies gelang jedoch nicht so gut, da der gegnerische Topscorer Martin Steinhart immer wieder Löcher in der Bears-Verteidigung fand und zu einfachen Korberfolgen kam. Insbesondere der furios aufspielenden Linda Dahle war es zu verdanken, dass die Bears den Vorsprung hielten und mit 45:35 in die Halbzeitpause gehen konnten.

Nach der Pause das gleiche Bild. Die Bears wechselten durch und probierten viele unterschiedliche Aufstellungen aus, ohne dabei das Spiel aus der Hand zu geben. Sie hatten jedoch weiterhin große Probleme mit Topscorer Steinhart, der alleine 38 Punkte erzielen konnte und seine Farben fast im Alleingang in Schlagdistanz hielt.

Dem Solisten auf der einen Seite setzten die Bears ein Kollektiv entgegen, bei dem jeder Spieler sich nahtlos ins Geschehen einfügte. Zwar gelang es Achim Lions den Rückstand zu verkürzen, doch hatte man nicht wirklich das Gefühl, dass das Spiel kippen könnte.

Zu Beginn der abschließenden zehn Minuten lagen die Essener mit 62:55 in Front. In den nächsten fünf Minuten brannte das Team dann ein Feuerwerk ab und konnte sich mit einem 12:0 Lauf vorentscheidend mit 74:55 absetzten und die Weichen auf den dritten Saisonsieg stellen. Beide Teams wechselten in den letzten Minuten durch, und die Bears kamen am Ende zu einem verdienten 86:69.

Das Bears-Team wurde von den Fans mit frenetisch anhaltendem Applaus in die Weihnachtsferien verabschiedet. Unter den Zuschauern auch die beiden Spieler Patrick Carney und Anthony Young der ETB Wohnbau Baskets. Beide hatten bisher noch nie ein Rollstuhlbasketball gesehen. Die Begeisterung war so groß, dass sie die Bears zum letzten Spiel der Wohnbau Baskets am 21.12.2013 gegen Ehingen einluden.

Die „Bären“ halten nun einen kurzen „Winterschlaf“ und beginnen die Rückrunde am 19.01.2013 mit dem Heimspiel gegen RSC Osnabrück.

Die gesamte „Bären-Familie“ wünscht allen Leserinnen und Lesern vom „lokalkompass.de" eine schöne restliche Adventszeit, ein fröhliches Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr.


Die Punkte erzielten: Dahle (19), Quali (18), Pungercar (14), Briel (12), Zielke (8), Baumann (6), Schaake (5), Hillmann (4), Gorczynski



2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga-Nord – Ergebnisse und Tabelle – 7. Spieltag:

Baskets 96 Rahden - RSC Osnabrück 45 : 49 (14:28)
Jena Caputs - RSC Rollis Zwickau 2 57 : 42 (32:17)
H.R.B. Essen - Achim Lions 86 : 69 (45:35)
SG Ahorn Panther Pad/Bi - ASV Bonn 52 : 57 (26:25)

1. ASV Bonn 12 : 2 425 : 354
2. RSC Osnabrück 10 : 4 416 : 344
3. Jena Caputs 10 : 4 385 : 321
4. SG Ahorn Panther Pad/Bi 10 : 6 524 : 438
5. H.R.B. Essen 6 : 8 420 : 433
6. RSC Rollis Zwickau 6 : 10 469 : 550
7. Baskets 96 Rahden 4 : 10 368 : 438
8. Achim Lions 0 : 14 391 : 520





Ihnen und Ihren Lieben noch eine schöne restliche Adventszeit, ein frohes und geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.