2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga: Letztes Saisonspiel der Hot Rolling Bears zu Hause gegen Hamburg

Anzeige
Foto (M. Baier): Spielertrainer Markus Pungercar (13) stimmt sein Team auf das letzte Saisonspiel gegen Hamburg ein.
Essen: Sporthalle Nord-Ost-Gymnasium | 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga:
Letztes Saisonspiel der Hot Rolling Bears zu Hause gegen Hamburg



In der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga bestreiten die Hot Rolling Bears Essen am kommenden Sonntag ihr letztes Heimspiel in der Saison 2016/2017:

Sonntag, 26. März 2017, 15 Uhr,
Hot Rolling Bears Essen – BG Baskets Hamburg (HSV),
Sporthalle des Nord-Ost-Gymnasiums,
Katzenbruchstraße 77, 45141 Essen, gegenüber „Haus des Handwerks“
.

Nach dem erlösenden Klassenverbleib ist die Euphorie natürlich groß. Gerne möchte man sich noch mit einem letzten Saisonsieg den Fans in eigener Halle präsentieren. Doch leicht wird dies nicht; die Hamburger haben im Hinspiel deutlich mit 71:54 gewonnen. Dabei erzielte Topscorer Dirk Thalheim allein 30 Punkte. Spielmacher Nikolaus Classen wird allerdings nicht mit nach Essen reisen. Eine Chance für die Bears?

Dazu Trainer Pungercar: „Im Hinspiel gegen Hamburg haben uns zwei wichtige Spieler gefehlt. Und ich kann mich noch gut erinnern, wir haben gut gespielt, nur den Knicker nicht reingemacht. Das hat sich ja glücklicherweise geändert. Wir haben eine super Rückrunde hingelegt. Und wenn wir Thalheim ausschalten, gelingt uns vielleicht zum Saisonabschluss ja noch eine Überraschung“.

An diesem letzten Spieltag haben sich die „Streetbunnys” als Gäste angemeldet, ein deutschlandweiter Motorrad-Club, der sich für soziale Projekte einsetzt. Die NRW-Crew präsentiert sich vor der Bärenhalle mit Aktionen zugunsten der Elterninitiative krebskranker Kinder in Datteln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.