2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga: Spitzenreiter Hannover United zu Gast in der Bären-Halle - Auch das Bears-Oberliga-Team steigt in die Saison ein

Anzeige
Essen: Sporthalle Nord-Ost-Gymnasium | 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga:
Spitzenreiter Hannover United zu Gast in der Bären-Halle -
Auch das Bears-Oberliga-Team steigt in die Saison ein

In der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga müssen die Hot Rolling Bears Essen die knappe Auftaktniederlage bei ALBA Berlin (wir berichteten) abhaken und es zu Hause besser machen. Im ersten Heimspiel der Saison heißt die Begegnung am

Sonntag, 12. Oktober 2014, 15.oo Uhr,
Hot Rolling Bears Essen – Hannover United
in heimischer „Bärenhalle“,
der Sporthalle des Nord-Ost-Gymnasiums,
Katzenbruchstraße 77, 45141 Essen.

Hannover ist Absteiger aus der 1. Bundsliga. Das Team ist bis auf Spielmacher und Topscorer Tan Caglar, der zum Ligakonkurrenten Baskets 96 Rahden wechselte, zusammengeblieben. Neuzugang ist die bis in der letzten Saison bei den Bears spielende A-National-Spielerin Linda Dahle. Ziel der Norddeutschen ist der direkte Wiederaufstieg in das Oberhaus. Ihr erstes Spiel gewannen sie souverän gegen die SG Ahorn Panther aus Paderborn mit 63:39.

Keine leichte Aufgabe für die Bears. Trainer Mimoun Quali hatte in dieser Woche viel Arbeit, um die Mannschaft nach dieser unnötigen Niederlage in Berlin wieder aufzurichten. Viele Einzelgespräche, insbesondere mit den jungen Spielern, waren von Nöten. Hilfe erhielt er dabei von Topscorer Markus Pungercar. Der immer gut gelaunte und positiv eingestellte Spielmacher gibt den jungen und neuen Spielern in allen Situationen Hilfestellung, bietet sich an, gibt Tipps, um das „Wir-Gefühl“ in der Mannschaft zu stärken.

„Markus ist nicht nur als Spielmacher wertvoll; er versteht es auch das Team zu begeistern und so die mannschaftliche Geschlossenheit zu erreichen“, so der Kommentar von Qual. Und weiter „Es ist nicht einfach, das neue Bären-Team zu formen. Hannover geht es da besser. Die spielen seit Jahren zusammen; da kennt jeder jeden“.

Zur Zweitligabegegnung hat sich „Albert“, das Maskottchen von Trikothauptsponsor ALLBAU angesagt, um den Fans durch kleine „Leckerchen“ den Nachmittag zu versüßen.


An diesem Spieltag ist mal wieder „Großkampftag“ an der Katzenbruchstraße.

Die Bears-Oberliga-Mannschaft spielt zunächst um 10.oo Uhr gegen RBC Köln 99ers 3. Und da in der Oberliga immer Spiele an einem Spieltag zusammengezogen werden, gibt es noch um 12.oo Uhr eine weitere Begegnung: RBC Köln 99ers 3 – Dragon Wheelers Quakenbrück.

Das Oberliga-Team ist ja durch den Weggang einiger Nachwuchsspieler neu formiert. Man darf gespannt sein, wie sich die „neuen Nachwuchs-Bären“ schlagen.



„Sportprogramm am Wochenende“ bei den Hot Rolling Bears Essen:

2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga-Nord:
So., 12.10.2014,
15.oo Uhr: Hot Rolling Bears Essen – Hannover United
Sporthalle Nord-Ost-Gymnasium, Katzenbruchstraße 77

Rollstuhlbasketball-Oberliga-West:
So. 12.10.2014
10.oo Uhr: Hot Rolling Bears Essen 2 – RBC Köln 99ers 3
12.oo Uhr: RBC Köln 99ers 3 – Dragon Wheelers Quakenbrück
Sporthalle Nord-Ost-Gymnasium, Katzenbruchstraße 77
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.