Aktive der SG Altenessen 19/26 mit Medaillenflut beim 41. Int. Nachwuchsschwimmfest des SV Kettwig 07

Anzeige
Fotos S. Pläschke und F. Bachert
  Am 01. und 02.07.2017 fand das 41. Int. Nachwuchsschwimmfest des SV Kettwig 1907 im 50-Meter-Becken des Freibades Essen-Kettwig statt.
Wie in den letzten Jahren waren auch die Aktiven der SG Altenessen 19/26 am Start. Trotz des typischen, nicht optimalen Wetters in Kettwig konnten die Altenesser(innen) tolle Ergebnisse erzielen.
15 weibliche und 8 männliche sprangen 112 Mal zu Einzelstarts ins 26 Grad warme Becken. Außerdem gab es auch 2 Mixed Staffeln.
Die Ausbeute konnte sich sehen lassen, 27 goldene Pokale und Medaillen, 18 Mal Silber und 15 Mal Bronze konnten nach Altenessen mitgenommen werden.
Weiterhin gab es 20 persönliche Bestzeiten und 18 Saisonbestzeiten.
Höhepunkte neben den Staffeln sind auch die Rennen um die Sprintpokale, bei denen sich die Altenessener Damen mehrfach auszeichnen konnten.
Die besten 8 Schwimmerinnen aus den Vorläufen qualifizieren sich für die Endläufe in den Altersklassen 2004 und jünger und 2003 und älter.
Lucy Riese gewann den Goldpokal über 50m Rücken und Freistil (2004 und jünger), Isabelle Schleicher wurde Dritte über 50m Freistil (2004 und jünger).
Die ersten drei Plätze in den Jahrgängen 2003 und älter gingen über 50m Rücken nach Altenessen, Gold für Raffaela Böhmer, Silber Miriam Möll und Bronze Annika Vollmer.
Doppelsiege gingen über 50m Schmetterling und Freistil an Miriam Möll und Raffaela Böhmer, bei Schmetterling gewann Miriam, Raffaela drehte das Ergebnis bei Freistil. Außerdem erhielt Raffaela noch einen Silberpokal über 50m Brust.
In den Finals war auch Tamina Fehlau, Platz 7, 50m Brust, vertreten.
Goldmedaillen erhielten: Raffaela Böhmer (50m Rücken, Schmetterling und Freistil, 100m Rücken und Schmetterling), Abdel Mounim El Amrati (100m Rücken und Brust, 200m Freistil), Alissa Fischer (100m Rücken), Miriam Möll (200m Freistil), Lucy Riese (50m Rücken und Freistil, 100m Freistil, Rücken und Schmetterling, 200m Freistil), Isabelle Schleicher (50m Freistil und Schmetterling100m Brust und 200m Freistil) und Annika Vollmer (50 und 100m Rücken).
Silbermedaillen gab es für: Anna Bertling (100m Brust), Raffaela Böhmer (50m Brust), Tamina Fehlau (50m Brust und 100m Freistil), Alissa Fischer (100m Brust), Miriam Möll (50 und 100m Rücken und 50 und 100m Schmetterling), Elias Roth (50m Rücken), Annika Vollmer (100m Freistil und 50m Schmetterling und Freistil) und Abdelhakim Zaitouni (100m Brust).
Bronze ging an: Pia Bachert (200m Lagen), Yusuf Catakli (50m Rücken und 100m Freistil), Alissa Fischer (50m Rücken), Miriam Möll (50m Brust und Freistil), Ian Lee Pläschke (100m Rücken), Elias Roth (50m Brust), Alexander Waclawik (100m Freistil), Abdelhakim Zaitouni (50 und 100m Brust) und Samira Zaitouni (100m Rücken).
Bestzeiten erzielten Jennifer Bachert, Denise Brdenk, Evelyn und Valerie Gellert und Leonie Ulbl.
Ebenfalls am Start Enrico-Giuseppe Lomonte und Mohamed Amer Tomeh.
Bei der 8x50m Lagenstaffel gab es Bronze für Raffaela Böhmer, Elias Roth, Miriam Möll, Jennifer Bachert, Annika Vollmer, Abdel Mounim El Amrati, Abdelhakim Zaitouni und Enrico-Giuseppe Lomonte.
Platz 4 erreichte die 4x50m Freistilstaffel in der Besetzung Lucy Riese, Tamina Fehlau, Alexander Waclawik und Enrico-Giuseppe Lomonte.
Die Betreuung erfolgte durch Thomas Przybilla und Helmut Becker, im Kampfgericht waren Anette Gierlich-Przybilla, Bianca Riese, Martin Roth und Rainer Böhmer.
Jetzt geht es in die wohlverdiente Wettkampfpause und mit frischer Energie nach den Ferien weiter.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.