Als Ungesetzter durch die Qualifikation bis ins Finale und zum Sieg

Anzeige
Essen: TVN Leistungszentrum | So erging es unserem 10-jährigen Nachwuchstennisspieler Noah Schindlegger, der jetzt für den MTV Kahlenberg aufschlägt.

Am letzten Wochenende führte der Tennisverband Niederrhein ein Sichtungsturnier der Jüngsten in der Kategorie U 11 durch; vertreten war alles was Rang und Namen im Verband hat.

Gespielt wurde eine Qualifikation in vier Vierergruppen und in der Finalrunde die vier Gruppenersten die Halbfinale und die Finale.

In der Qualifikation spielte Noah gegen Mathieu Wehner aus Krefeld und Lando Winter aus Ratingen, die er beide mit 6.0 und 6.0 besiegte, sein letzter Gegner in der Qualifikation war der Kreismeister aus Krefeld Moritz Buß. Noah führte mit 6:2 und 3:1 als Moritz wegen einer Verletzung aufgeben musste. Damit war Noah Gruppenerster und für die Finalspiele qualifiziert.

Im Halbfinale ging es gegen Nils Pottbecker aus Krefeld, dem Bezirksmeister linker Niederrhein. Noah erwischte ihn kalt und gewann das match 6:0; 6:0. Damit war der Einzug ins Finale perfekt. Dort traf Noah auf Nils Szewczyk aus Kapellen, den Noah zum guten Schluss mit 6:2 und 6:0 besiegte. Damit konnte Noah den Pokal des besten Jüngsten in der Kategorie U 11 mit nach Mülheim nehmen.

Fazit des Verbandstrainers Björn Jakob: „Starke Leistungen und ein verdienter Sieger beim viertägigen U11-
Jüngstenturnier des TVN in Essen. Insbesondere Noah Schindlegger überzeugte durch seine gleichbleibende Leistung, die er mit großer Selbstverständlichkeit präsentierte. Damit ist er ein verdienter Sieger.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.