Assindia Cardinals U19 unterliegt in Kerpen (AMERICAN FOOTBALL)

Anzeige
Mit einer 34:20 (14:20) Auftaktniederlage startet die U19 Jugendmannschaft in die diesjährige Saison.

Gleich im ersten Spielzug unterlief der Offense durch eine unkonzentrierte Aktion ein Fumble und brachte die Kerpen Bears an der 15 Yards Linie der Cardinals in Ballbesitz. Die Defense konnte zwar die ersten beiden Spielzüge gut stoppen, hatte aber dann keine adäquaten Mittel mehr gegen den ersten Touchdownlauf der Gastgeber. Mit dem Zusatzversuch gingen die Bears dann mit 8:0 auf dem Scoreboard in Führung.
Im ersten Quarter führte Quaterback Martin Chromik seine Offense mit reichlich Raumgewinn bis tief in die Spielhälfte der Kerpen Bears. Den ersten Touchdown für Essen zum 8:6 erzielte dann Runnigback Mohammed El Gawhar, nach einer guten Serie von Laufspielzügen. Der PAT konnte dann leider nicht mit Erfolg abgeschlossen werden.

Im zweiten Quarter stellte sich die Defense der Cardinals etwas besser auf das Laufspiel der Kerpener ein und konnte den Gegner in günstiger Feldposition oftmals stoppen. Wiederum war es dann RB Mohammed El Gawhar, der den Ball in Endzone des Gegners zum 8:12 tragen konnten. Mit einem erfolgreichen PAT zum 8:14 konnten die Cardinals erstmals in Führung gehen. Kerpen glich dann zwischenzeitlich nochmals zum 14:14 aus, ehe die Essener Offense mit einem weiteren Touchdown durch QB Martin Chromik zum Halbzeitstand von 14:20 erhöhen konnte.
In der zweiten Halbzeit sollte das Team um Headcoach Marc Overbeck allerdings nicht mehr so richtig ins Spiel zurück finden. Individuelle Fehler bauten den Gegner immer wieder auf und brachten diesen im 3. und im 4. Quarter die entscheidenden Punkte zum 34:20 Endstand.

„Heute haben wir uns selber geschlagen und nichts Zählbares aus diesem Spiel mitnehmen können. Mich ärgern vor allem die individuellen Fehler meines Teams. Trotzdem wir diese bei vielen Spielsituationen immer wieder angesprochen haben, konnten wir die Fehler nie richtig abstellen. Unnötige Ballverluste durch einige Fumbles haben den Gegner immer wieder ins Spiel zurück gebracht. Gegen das Laufspiel der Bears haben meine Jungs viel zu oft falsche Entscheidungen getroffen. Wir haben jetzt zwei ganze Trainingswochen Zeit, um dieses Spiel nochmals aufzuarbeiten“ so Headcoach Marc Overbeck nach dem Spiel, der gleich auf der Rückfahrt mit seiner Coachingcrew die ersten Spielanalysen vornahm.

Q : 8:0; 8:6 (TD El Gawhar)
2Q : 8:14 (TD El Gawharr, 2PC El Gawhar); 14:14; 14:20 (TD Chromik), 20:20
3Q : 20:20
4Q : 26:20; 34:20
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.