Der Fußball am Wochenende für Essen-Nord

Anzeige

Am Sonntag (10.30 Uhr) empfängt die Bezirksligavertretung der SVS die SpVgg Steele (Platz 14). Der Gast konnte sich in den letzten drei Spielen Punkte sichern. Die Schwalbenträger von Trainer Andre Rilinger haben derweil auch ein Lauf. Der Linienchef stellte sich unseren Fragen.

1. Nach 14 Spieltagen stehen Sie mit Ihrer Mannschaft auf Tabellenplatz Neun. Aus den letzten fünf Spielen haben Sie 13 Punkte mitnehmen können. Was können Sie bilanzieren?

Rilinger: „Wir sind eigentlich sehr zufrieden. Wir haben eine kleine Schwächephase gehabt, in der wir fünf Spiele lang nicht punkten konnten. Woraufhin wir unser System geändert haben, seitdem läuft es. Kann so weiter gehen!“

2. Beide Teams kennen sich schon aus der Saison 2013/14. Die Statistik ist ausgeglichen. Was für ein Spiel erwarten Sie morgen?

Rilinger: „Ich gehe davon aus, dass wir ein enges und kampfbetontes Spiel sehen werden. Derjenige, der das Quäntchen Glück mitbringt, wird das Spiel gewinnen. Beide Mannschaften werden nicht häufig zu Chancen kommen. Das wird ein knappes Spiel werden.“

3. Vergangen Freitag wurde die Qualifikationsrunde der Essener Hallenfußballmeisterschaft ausgelost. Was reizt Sie an dem Turnier?

Rilinger: „Früher war ich auch aktiv und durfte auch schon zweimal Hallenmeister werden. Es ist das schnelle Spiel das mich reizt. Man hat nicht viel Zeit nachzudenken; es geht immer rauf´ und runter. Wobei ich in den vergangen Jahren zu viel Körperkontakt gesehen habe. Das sollte man in Zukunft unterbinden. Dennoch freue ich mich riesig drauf. Wenn man nicht konzentriert genug ist, verliert man schnell. Man hat aber immer die Möglichkeit ein Spiel zu drehen. Das ist auch für die Zuschauer attraktiv. Es macht immer wieder Riesenspaß.“

Der Fußball am Wochenende


Oberliga Niederrhein

SpVg Schonnebeck – SV Hönnepel-Niedermörmter (So, 14.30 Uhr)
Die SVS steht auch nach der 0:5-Niderlage gegen den VfB Hilden hoch im Kurs. Die Tönnies-Truppe empfängt „Hö-Nie“ als Tabellendritter. Die Kicker aus Kalkar stehen auf dem 14. Platz und haben ihre letzten beiden Pflichtspiele verloren. Die Essener hingegen sind Zuhause noch ungeschlagen.

Bezirksliga Gr.5

TuS Bergeborbeck - DjK Katernberg (So, 11 Uhr)
Katernbergs „19er“ reisen morgen zum Aufsteiger aus Bergeborbeck. Predrag Crnogajs Truppe steht auf dem achten Tabellenplatz, während der TuS Bergeborbeck auf Rang Elf verweilt. Die letzten fünf Spiele der Borbecker endeten in Remis; Katernberg teilte sich im letzten Spiel gegen TuRa Duisburg auch die Punkte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.