Frintroper Klubs fahren Siege ein

Anzeige

Die Adler Union Frintrop empfingen die DjK Vierlinden am Wasserturm, während die Stadteilnachbarn vom SC am Schemmannsfeld gegen Katernberg antreten mussten. Der TuS Bergeborbeck genoss ein spielfreies Wochenende.

Nach dem 1:1-Remis gegen die ambitionierten Hamborner Löwen, konnte sich der Fusionsklub am Sonntag gegen den Tabellenzehnten aus Duisburg mit einem 4:1 durchsetzten. Den Torreigen eröffnete Adler Unions Lukas Espenhahn in der 19. Minute. In der zweiten Halbzeit egalisierte Vierlinden zwar, doch knapp 20 Minuten später besorgte Luca Campe die neuerliche Führung für die Frintroper (79.). Sener Uzun (81.) und Felix Ohters (87.) schraubten den Spielstand noch auf ein 4:1. Trotz Sieg verbleibt der Fusionsklub auf dem zwölften Tabellenplatz. Am Sonntag geht es auswärts gegen Tabellenschlusslicht SC Croatia.

SC Frintrop siegt mühelos gegen 19er

Am Schemmannsfeld jubelten die Zuschauer ebenfalls früh: In der 24. Minute hatte Frintrops Nils Thiesling die Hausherren gegen die DjK Katernberg in Front gebracht. In Durchgang zwei stellten Wolfgang Dymala (52.) und Mehmet Gül (82.) sicher, dass sich der SCF für das 0:2 aus dem Hinspiel revanchieren konnte. Trotz 3:0-Heimerfolg, verbleibt die Fischer-Elf auf dem siebten Tabellenplatz. Am Wochenende steht die Reise zu Rheinland Hamborn an. Der Tabellendreizehnten verlor am Sonntag knapp gegen den Vogelheimer SV 0:1.
Der TuS Bergeborbeck muss nach einem spielfreien Wochenende am Sonntag zu Genc Osman reisen. Die Duisburger stehen auf dem fünften Rang.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.