Klassenerhalt perfekt gemacht – RWE siegt mit 3:2 gegen den FC Kray

Anzeige
Essen: Stadion Essen | Rot-Weiss Essen sichert sich nach einem 3:2 Sieg gegen den FC Kray vor 4007 Zuschauern endgültig den Klassenerhalt. Nach einem 2:1 Rückstand drehte der Traditionsverein die Partie in den letzten 15 Minuten durch Löning und Platzek. Die Tore für den FC Kray machten Müller und Dressler. Der Krayer Kehrmann flog mit Rot vom Platz.

Gegen den bereits abgestiegenen FC Kray war der Druck vor dem Spiel groß für die Rot-Weissen, die für den Klassenerhalt einen Sieg benötigten. Die Anspannung war der Mannschaft in den ersten Minuten anzumerken. Nur schwerlich gelang es den Roten in die Hälfte des FC Kray zu gelangen, wo sie jedoch zumeist in der Krayer Verteidigung hängen blieben.

Erst in der 19. Minute schafften es die Essener des RWE nah vor das Krayer Tor zu kommen. RWE spielte den Ball geschickt über links, und flankte den Ball flach in die Mitte, wo Löning sich die Chance nicht nehmen ließ und den Ball zum 1:0 (19. Minute) einschieben konnte. Nach dem Tor konnte man vorerst spüren, wie die Last von den Schultern des Teams von der Hafenstraße abfiel. Allerdings konnte man den Rückenwind nicht für ein weiteres Tor nutzen.

Dies gelang wiederum der Mannschaft des FC Kray, welche sich zu keiner Zeit vor dem Favoriten versteckt hat. Nach Unstimmigkeiten in der Rot-Weissen Abwehr nutzte Müller eine lange Hereingabe zum 1:1 ausgleich (33. Minute). Der Ausgleich brachten den Krayern den Mut zurück. Jedoch schwächte sich die Mannschaft von Stefan Blank kurz vor dem Halbzeitpfiff selber. Kehrmann packte in der 45. Minute eine rüde Grätsche gegen den Essener Kapitän Fritz aus und wurde anschließend vom Schiedsrichter Sauer mit rot vom Platz geschickt.

Nach der Halbzeit kam Rot-Weiss Essen mit einer Steigerung zurück auf den Rasen, leistete sich aber zu viele Fouls in der nähe des eigenen Strafraumes. Aus einem so entstandenen Freistoß konnte Dressler den Ball zur Führung für den FC Kray einschieben (66. Minute).

Auch die Ergebnisse der anderen Partien an diesem Nachmittag sprachen nicht für einen vorzeitigen Klassenerhalt von Rot-Weiss Essen.

Der Rückstand wirkte sich jedoch positiv auf das Verhalten der Mannschaft von Trainer Sven Demandt aus. Nach Flanke von Leon Binder von der rechten Seite, köpfte Frank Löning den Ball zum mittlerweile verdienten Ausgleich ein (79. Minute). Nur eine Minute später konnten die Fans an der Hafenstraße erneut jubeln. Platzek versuchte es mit einem Schuss aus gut 20 Metern und brachte den Ball zur 3:2 Führung im Tor des FC Kray unter (80. Minute). Das war der lang ersehnte Schlusspunkt und der somit sichere Klassenerhalt für die Mannschaft von Rot-Weiss Essen.

Fotos und Text: Christian Ramrath - Rameo Art - Hier sind noch weitere Aufnahmen zu finden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.