Rollstuhlbasketball – Pokaltraum der Bears endet in der ersten Runde

Anzeige
Essen: Sporthalle Nord-Ost-Gymnasium | Rollstuhlbasketball – Pokaltraum der Bears endet in der ersten Runde

Die Rollstuhlbasketballer Hot Rolling Bears mussten bereits in der ersten Runde des DRS-Pokals den Traum vom Viertelfinale begraben. Das Team unterlag am vergangenen Wochenende dem Erstligisten Hannover United mit 43:75 (8:16, 12:18, 16:20, 7:21).

Die Essener gingen hoch motiviert in die Partie, hatten aber vom ersten Hochball an keine Chance, gegen das von Spielertrainer Martin Kluck, gut eingestellte Team der Hannoveraner. Bereits zu Halbzeit lagen die Bears mit 20:34 zurück. Sie versuchten zwar zu Beginn der zweiten Halbzeit wieder ins Spiel zu kommen, fanden aber gegen den Erstligisten keine Mittel und unterlagen am Ende verdient mit 43:75.

Trainer Mimoun Quali: "Wir haben viel Lehrgeld gezahlt. Unsere junge Mannschaft hat gesehen, dass wir hart arbeiten müssen, um auch gegen eine Bundesliga-Mannschaft bestehen zu können. In den nächsten Wochen werden wir uns jetzt intensiv auf die Ligaspiele gegen Bonn und Achim vorbereiten."

Die Punkte erzielten: Hillmann (10), Schaake (10), Pungercar (8), Quali (6), Briel (4), Dogan (2), Gorczynski (2), Baumann (1), Dahle, Schmitz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.