Rollstuhlbasketball-Regionalliga: Bears immer noch ungeschlagener Tabellenführer – Zwei Auswärtssiege gegen Duisburg und Kleinwiedenest

Anzeige
Foto (H.J. Twiehaus): Der „Leit-Bär“, Mannschaftskapitän Jens Hillman, mit 33 Punkten gegen Kleinwiedenest der Topscorer des Tages
  Essen: Sporthalle Nordost-Gymnasium | Rollstuhlbasketball-Regionalliga:
Bears immer noch ungeschlagener Tabellenführer –
Zwei Auswärtssiege gegen Duisburg und Kleinwiedenest

In der Rollstuhlbasketball-Regionalliga kommen die Hot Rolling Bears mit zwei weiteren Auswärtssiegen gegen BSG Duisburg mit 71:33 (38:17) und gegen TV Kleinwiedenest mit 97:36 (43:24) zurück und sind weiterhin ungeschlagener Tabellenführer mit 22:0 Punkten.


Hot Rolling Bears Essen – BSG Duisburg 71:33 (16:10, 22:7, 11:6, 22:10):

Die Partie begann sehr ausgeglichen; Duisburg kam etwas besser ins Spiel. Es dauerte mehr als ein Viertel, ehe die Bears das Zepter in die Hand nahmen. Nach einem mühevollen ersten Viertelstand von 16:10 besannen sich die Bären auf ihre Spielstärke und gingen mit einer 38:17-Führung in die zweite Halbzeit. Im Hinblick auf die nächste Partie gegen Gastgeber Kleinwiedenest gab Spielertrainer Markus Pungercar schon im dritten Viertel einigen Spielern Verschnaufpausen. Mit 49:33 ging das Team in den letzten Spielabschnitt. Jetzt bekamen alle Spieler Einsatzzeiten. Und unter der Regie vom erst in den letzten zehn Minuten eingewechselten Playmaker Ahmet Dogan gewann die Mannschaft das Spiel sicher und nie gefährdet mit 71:33.

Die Punkte erzielten: Hillmann (14), Pungercar (14), Biswane (10), Schmitz (8), Boztepe (7), Matthias (6), Möhlen (4), Karpa (4), Dogan (2), Sayili (2)


Hot Rolling Bears Essen – TV Kleinwiedenest 97:36 (31:10, 12:14, 25:6, 29:6):

Die mitgereisten Bären-Fans sahen gegen Gastgeber Kleinwiedenest eine völlig andere Bären-Mannschaft. Von Anfang an hoch motiviert und voll konzentriert übernahem der Spitzenreiter die Regie in dieser Begegnung. Nach dem ersten Viertel lagen die Bears klar mit 31:10 in Front. Durch diesen beruhigenden Vorsprung wechselte Pungercar im zweiten Viertel immer wieder die jungen Nachwuchsspieler Karpa und Sayli ein. Halbzeitstand 43:24. In der zweiten Spielhälfte drehten dann die Bears auf. Der Gastgeber wurde förmlich überrollt. Über 68:30 vor dem letzten Viertel kamen die Bears zu einem deutlichen und in der Höhe verdienten 97:36 Sieg.

Die Punkte erzielten: Hillmann (33), Biswane (19), Dogan (16), Pungercar (15), Karpa (6), Boztepe (5), Schmitz (2), Sayili (1), Möhle

Kommentar von Trainer Pungercar: „Im ersten Spiel gegen Duisburg hatten wir zunächst Schwierigkeiten. Die Einstellung zum Tabellenvorletzten war einfach zu lasch. Doch dann haben wir mannschaftliche Geschlossenheit gezeigt. Die haben wir auch mit ins zweite Spiel genommen. Die beiden klaren Siege waren das Ergebnis. Ich bin stolz auf meine Mannschaft und sehr zufrieden mit den Leistungen.“



Rollstuhlbasketball-Regionalliga-West - Ergebnisse und Tabelle

10. Spieltag (Nachholspieltag)
BSG Duisburg - TV Kleinwiedenest 31 : 56 (19:29)
HRB Essen - BSG Duisburg 71 : 33 (38:17)
HRB Essen - TV Kleinwiedenest 97 : 36 (43:24)

14. Spieltag:
TV Kleinwiedenest - RBG Dortmund 32 : 64 (16:29)
Baskets 96 Rahden - TV Kleinwiedenest 74 : 43 (37:18)
Baskets 96 Rahden - RBG Dortmund 38 : 71 (23:34)

1. HRB Essen 22 : 0 791 : 425
2. Baskets 96 Rahden 16 : 6 637 : 485
3. ASV Bonn 16 : 6 556 : 441
4. RBG Dortmund 14 : 8 558 : 515
5. TV Kleinwiedenest 8 : 14 521 : 645
6. RSC Osnabrück 4 : 14 333 : 518
7. BSG Duisburg 2 : 18 390 : 589
8. RTB Uni Bochum 0 : 16 260 : 428

Am kommenden Sonntag können nun die Bears alles klar machen für die Teilnahme an den Play-offs zur 2. Bundesliga. In eigener Bären-Halle empfangen sie um 11.oo Uhr RTB Uni Bochum und um 15.oo Uhr Baskets 96 Rahden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.