Rollstuhlbasketball-Regionalliga: Bears setzen Siegeszug fort - Drei Spiele, drei Siege

Anzeige
Foto (H.J. Twiehaus): Romario Biswane (Mitte), entwickelt sich immer mehr zum Playmaker; er war in beiden Spielen mit je 13 Punkten an den Siegen beteiligt
  Essen: Sporthalle Nord-Ost-Gymnasium | Rollstuhlbasketball-Regionalliga:
Bears setzen Siegeszug fort - Drei Spiele, drei Siege


In der Rollstuhlbasketball-Regionalliga haben die Hot Rolling Bears Essen nach dem klaren Auftaktsieg in Osnabrück (wie berichtet) ihren Siegeszug fortgesetzt. Am ersten Heimspieltag besiegten sie deutlich die Teams von RBG Dortmund mit 63:34 (35:15) und ASV Bonn mit 64:36 (33:9) und führen die Tabelle mit 6:0 Punkten an.


Hot Rolling Bears - RBG Dortmund 63:34 (20:8, 15:6, 20:7, 8:13)

Spielertrainer Markus Pungercar begann mit einer kleinen schnellen Aufstellung. Dortmund erzielte zwar den ersten Korb; doch dann zog der „Bären-Express“ unaufhaltsam davon. Zur Halbzeit lagen die Bears mit 20 Punkten vor. Pungercar wechselte sich selbst ein, um in Hinblick auf das zweite Spiel des Tages ein paar schnelle Spielzüge einzuüben. Nachdem die Bears mit 33 Punkten Vorsprung in den letzten Spielabschnitt gingen, erhielten alle Spieler Einsatzzeiten. Mit 63:34 gab es einen klaren und verdienten Sieg

Die Punkte erzielten: Hillmann (16), Dogan (14), Biswane (13), Maul (8), Pungercar (8), Eikelboom (2), Boztepe (2), Karpa, Sayiili


Hot Rolling Bears - ASV Bonn 64:36 (17:2, 16:7, 21:14, 10:13)

Dieter Remy, Kommunikationsleiter der ALLBAU (Trikothauptsponsor der Bears), sah dann im Spiel gegen den ASV Bonn Spielertrainer Pungercar direkt in der „Starting-Five“. Das gab dem Spielfluss noch mehr Sicherheit, als beim Vormittagsspiel. Die Bears führten schnell, erzielten Korb um Korb und gaben dem Gast aus Bonn kaum Gelegenheit, sich zu entfalten. Dabei war die Bären-Defence so stark, dass sie im ersten Viertel nur einen gegnerischen Korb zuließ. Der zweite Spielabschnitt war fast identisch. Die Bears ließen nur sieben Bonner Punkte zu. Nach der klaren Halbzeitführung von 24 Punkten, nahmen die Bears das Tempo etwas raus. Pungercar wechselte sich selbst aus, und alle Spieler bekamen wieder Einsatzzeiten. Der deutliche 64:36 Sieg der Bears war zu keiner Zeit gefährdet.

Die Punkte erzielten: Pungercar (14), Biswane (13), Hillmann (11), Dogan (8), Maul (8), Boztepe (6), Eikelboom (4), Karpa, Schmitz, Sayili

Nun bereiten sich die Bears auf den dritten Spieltag am 25. Oktober in Duisburg (11 Uhr: BSG Duisburg – HRB Essen; 13 Uhr: TV Kleinwiedenest – HRB Essen) vor. Und dann dürfen sich alle Bären-Fans schon auf den DRS-Pokal am 08.11.2015 in eigener Halle freuen.


Ergebnisse und Tabelle Rollstuhlbasketball-Regionalliga-West – 2. Spieltag

RSC Osnabrück - RTB Uni Bochum 36 : 31 (24:22)
RSC Osnabrück - TV Kleinwiedenest 32 : 63 (9:33)
RTB Uni Bochum - TV Kleinwiedenest 43 : 62 (22:34)
HRB Essen - RBG Dortmund 63 : 34 (35:15)
RBG Dortmund - ASV Bonn 39 : 63 (25:32)
HRB Essen - ASV Bonn 64 : 36 (33:9)

1. HRB Essen 6 : 0 207 : 101
2. TV Kleinwiedenest 4 : 0 125 : 75
3. RSC Osnabrück 4 : 4 158 : 222
4. ASV Bonn 2 : 2 99 : 103
5. Baskets 96 Rahden 0 : 0 0 : 0
6. BSG Duisburg 0 : 2 48 : 59
7. RTB Uni Bochum 0 : 4 74 : 98
8. RBG Dortmund 0 : 4 73 : 126
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.