Rot-Weiss Essens Pech mit den Elfern führte diesmal sogar zur Heimniederlage

Anzeige
RWE - Viktoria Köln 1:2
Schon am vergangenen Samstag hatte RWE einen Elfmeter beim 2:2 gegen Leverkusen II nicht verwandeln können. Am heutigen Dienstag, 13. August, gab es sogar eine Heimniederlage. Viktoria Köln trat zum Nachholspiel an (Partie war ursprünglich wegen des Wasserrohrbruchs im Stadion Essen abgesagt worden), und erneut wurde ein Elfmeter nicht verwandelt.

Und noch etwas wiederholte sich. Der Gegner ging in Führung, und Rot-Weiss konnte erst nach der Pause das 0:1 aufholen - beim Elfmeter Nr. 1 (durch Hepke). Den zweiten (Hepke) hielt dann der gegnerische Torhüter. Kurz vor Schluss machten die Kölner es besser, als auch sie einen Strafstoß zugesprochen bekamen und ihn verwandelten (Wunderlich).

Letzte Wiederholung der Geschehnisse vom Samstag: Die Gäste spielten die letzte Phase nur mit zehn Mann, denn der Torhüter musste vom Platz. War es bei Leverkusen II eine Rote Karte, so addierten sich diesmal zwei gelbe.
0
1 Kommentar
57
Bernhard Derks aus Essen-Nord | 13.08.2013 | 23:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.