Ruinenkulisse war einmal: Modernisierte Sportanlage Bäuminghausstraße wird eingeweiht

Anzeige
So sah die alte Anlage aus, die kurz vor dem Beginn des Umbaus als Filmkulisse diente.

Vor wenigen Wochen noch war sie in alter Ruinenpracht zu sehen: die Bezirkssportanlage an der Bäuminghausstraße. Dem ARD-Film „Landauer“, der die Geschichte eines FC Bayern-Präsidenten erzählt, diente sie als Kulisse. Die Realität sieht längst anders aus, und die modernisierte Anlage wird am Samstag eingeweiht.

„2 zu 1-Programm“ heißt das Sportanlagen-Projekt, das auch in Altenessen zum Tragen kam. Konkret: Eine (die benachbarte Anlage Erbslöhstraße) wird geschlossen, eine andere (eben die an der Bäuminghausstraße) mit Kunstrasen modernisiert.

Anlage Erbslöhstraße wird geschlossen


Bürgermeister Rudolf Jelinek wird den Platz offiziell übergeben. Zum Komplex gehören ein neues, größeres Umkleidegebäude, zwei Kunstrasenspielfelder, komplett modernisierte und mit Kunststoffbelägen ausgestattete Leichtathletik-Anlagen und eine sanierte Tribüne. Sechs Sportvereine (Assindia-Cardinals, Al Arz Libanon, ATV, TUS Helene, DJK Juspo und FC Saloniki) sind die Nutzer. Und natürlich der Schulsport.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
32
Georg Sehnke aus Essen-Nord | 07.11.2014 | 13:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.