Schonnebeck baut Tabellenführung eindrucksvoll aus

Anzeige
Schonnebecks Emrah Cinar (Mitte) erzielte zwei Treffer für seine Mannschaft. Photo: Gohl
 
Der VfB Bottrop zu Gast beim neuen und alten Tabellenführer aus Schonnebeck. Photo: Gohl

Die Schwalbenträger trafen im letzten Liga-Heimspiel des Jahres auf den VfB Bottrop. Der Vogelheimer SV trat am Lichtenhorst gegen den VfL Rhede an. In der Bezirksligaempfing die Schonnebecker Reserve den SV Fortuna Bottrop, während die SG Altenessen spielfrei hatte.

Gegen die tiefstehenden Gäste aus Bottrop tat sich die SpVg Schonnebeck am Anfang schwer. Die Essener Hausherren hatten nach dem Anpfiff sofort das Ruder an sich gerissen und versuchten den Bottroper Sperrriegel aufzubrechen. Das gelang mit der Zeit immer besser: In der 18. Minute fand ein Zuspiel von Kapitän Stephan Jasberg Emrah Cinar, der den Ball in den Gästekasten schob. Cinar jubelte auch zwei Minuten später, nachdem er eine Hereingabe von Volkan Yerek verwandelte (20.). Nach dem 2:0 sollte erstmal nicht viel passieren. Mit dem Ergebnis ging es in die Pause. In der 60. Minute kam Marcel Schlomm für den gut spielenden Yerek. Fast schon die Norm bei den Grün-Weißen: Die Einwechselung machte sich keine fünf Minuten später bezahlt. Schlomm traf nach feinem Zuspiel von Arian Reimann (65.). Zwei Minuten war es wieder Cinar, der mit seinem dritten Treffer den Spielstand auf 4:0 hochschraubte. Der Bottroper Gegner brach nun in sich zusammen. Marcel Kirchmayer (76.) und nochmal Schlomm (78.) machten das halbe Dutzend voll. Linienchef Dirk Tönnies fasste das Spiel seiner Schützlinge treffend zusammen: „Wir haben heute eine sehr ordentliche Leistung abgeliefert und aus meiner Sicht auch in dieser Höhe verdient gewonnen.“ Der 6:0-Kantersieg sichert den ersten Tabellenplatz. Nun sind es schon drei Punkte Abstand zum nächsten Verfolger - dem FSV Duisburg. In zwei Wochen geht es im letzten Liga-Spieltag dieses Jahres auswärts gegen die SF Königshardt, den Tabellenletzten.

VSV wieder mit Niederlage

Der Vogelheimer SV bestritt am Sonntag ebenfalls sein letztes Heimspiel in diesem Kalenderjahr. Die Truppe von Sascha Hense konnte sich jedoch nicht mit einem Sieg bei den Fans verabschieden. In der ersten Halbzeit knallte es bereits zweimal im Kasten der Hausherren: Robin Volmering (35.) und Yannick Schwanekamp (42.) brachten den Gast aus Rhede in Front. Die Vogelheimer hielten dagegen, aber fanden kein probates Mittel gegen die Kicker vom VfL. Die fuhren in der zweiten Halbzeit mit dem Tore-schießen fort. In der 74. Minute trieb Benedikt Spieker den Spielstand auf ein 0:3 aus Essener Sicht. Roy Nijman sorgte mit seinem Last-Minute Treffer noch für das 0:4 (89.). Die Mannschaft von Sascha Hense steht weiterhin auf dem dreizehnten Tabellenrang. Übernächsten Sonntag spielt Vogelheim auswärts gegen die Spvgg Sterkrade-Nord. Die Oberhausener stehen auf dem siebten Platz.

Schonnebeck II verliert unglücklich

In der Bezirksliga verlor die zweite Mannschaft der Schonnebecker gegen den Gast aus Bottrop. Die Kicker der Fortuna gingen durch Nico Grosse-Beck erst in der 60. Minute in Führung. In der 79. Minute lenkte Schonnebecks Nils Thiesling das Spielgerät unglücklich in das eigene Gehäuse zum 0:2-Endstand. Die Grün-Weißen bleiben auf dem zwölften Tabellenplatz, in zwei Wochen geht es gegen den SC Werden-Heidhausen. Dann greift auch die SG wieder in das Spielgeschehen ein. Der Gegner ist der TuS Essen-West.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.