Schonnebeck lädt zum Gipfeltreffen am Schetters Busch

Anzeige

Wenn am Sonntagnachmittag die SVS den TSV Meerbusch auf heimischen Rasen empfängt, ist es das Spitzemspiel des 13. Spieltags der Oberliga. Der Essener Aufsteiger und der Ligaprimus gleichen sich in vielen Belangen, weiß Schonnebecks Trainer Dirk Tönnies zu analysieren.

Die beiden Vereine trennen nur zwei Punkte - schnell vergisst man bei dem Überfliegen der Statistik, dass die Schwalbenträger in der letzten Saison noch in der Landesliga spielten. „So ein Spiel hat man sich verdient; das muss man genießen.“, reibt sich Tönnies, der am Sonntag auf eine tolle Kulisse hofft, die Hände.

"Beide Mannschaften gelcihen sich."

Der TSV Meerbusch steht auf Platz Eins. „Das ist kein Zufall.“, bemerkt Tönnies am Mittwochabend. Der Linienchef der Grün-Weißen kennt sein Gegenüber auf der Trainerbank aus gemeinsamen Lehrgängen. Das Spiel der Truppe aus Meerbusch beeindruckt ihn: „Die stehen sehr gut; sehr kompakt.“ Die beiden Mannschaften ähneln sich nicht nur im Hinblick auf die tabellarische Situation. Die drittplatzierte SVS hat dieselbe Spielanlage wie der TSV; beide brauchen die Emotionen. Tönnies orakelt: „Das wird ein sehr intensives Spiel.“
Eine neue Marschrichtung will er seinen Schützlingen nicht vorgeben. Tönnies, der am Sonntag personell aus den Vollen schöpfen kann, will aber eine Wiederholung des Ratingen-Spiels vermeiden. Nach dem 2:2 gegen die Germania fand der Trainer am Sonntag ungewohnt harsche Worte: „Ich glaube, dass die erste Halbzeit […] die wir hier zeigten, schon das schlechteste war, was wir diese Saison abgeliefert haben.“ Drei Tage später analysiert der Übungsleiter, dass man nicht in die richtigen Abläufe gekommen wäre. Das gilt es gegen den Spitzenreiter abzustellen, deshalb fordert Dirk Tönnies von seiner Mannschaft „direkt mit vollem Einsatz“ in die Partie zu starten.

Meerbusch fuhr am Mittwoch erste Saisonniederlage ein

Auch der TSV kommt mit einem Negativerlebnis zum Schetters Busch. Am Mittwochabend unterlag der Tabellenführer dem SV Hönnepel-Niedermörmter deutlich mit 1:4 - Die erste Pflichtspielniederlage für den TSV. Tönnies ist sich sicher, die Tagesform beider Mannschaften wird das Gipfeltreffen entscheiden. Das Spitzenspiel wird am Sonntag um 15 Uhr am Schetters Busch angepfiffen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.