Schottisches Heimspiel

Anzeige
Im Juni läuft Mitchell für die Schottische Nationalmannschaft auf. (Foto: Archiv)
Essen: Stadion Essen |

Nach einem kurzen Gastspiel in der Frauenbundesliga führt der Weg von Emma Mitchell vielleicht schon bald zurück auf die Insel.

Die 20-jährige Schottin, die erst im Winter zur SGS Essen wechselte, war Mitte der Woche zu Gesprächen in London, um dort wohlmöglich einen neuen Vertrag beim Arsenal Ladies FC zu unterzeichnen.

Verbleib der Nationalspielerin noch unsicher

Mit dem Wechsel nach England ginge für die schottische Nationalspielerin ein Wunsch in Erfüllung. „Es ist ein Traum für mich, im Arsenal-Jersey aufzulaufen. Die Mannschaft ist gut und spielt fast jedes Jahr in der Champions League. “
Aber auch einen Verbleib in Essen könnte sie sich vorstellen. „Schließlich habe ich hier bereits Freundschaften geknüpft. Deshalb kann ich auch versichern, dass ich Essen treu bleibe, falls ich weiter in Deutschland spiele.“

Sichere Rückkehr im Juni

Mitte Juni kommt Emma Mitchell in jedem Fall zurück nach Deutschland, obwohl die Bundesliga-Saison längst durch ist. Dann trägt die 20-Jährige jedoch das Trikot der Schottischen Nationalmannschaft. Im Stadion Essen trifft das Team auf die Deutsche Elf . Das Spiel, das als EM-Vorbereitung für Deutschland angesetzt wurde, ist dabei für Mitchell fast wie ein Heimspiel. „Ich freue mich sehr auf das Spiel. So kann ich meinen Freunden aus Schottland zeigen, wo ich ein halbes Jahr lang gespielt habe“, so Mitchell. Eine wirkliche Chance gegen die Deutschen rechnet sich Mitchell allerdings nicht aus: „Deutschland ist eine große Fußballnation. Wir haben keinen Druck zu gewinnen. Und ich gehe nicht wirklich davon aus, dass wir die Deutsche Mannschaft bezwingen können. Das Spiel werden wir natürlich trotzdem genießen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.