U19 der Assindia Cardinals hat viel vor und schafft beste Voraussetzungen (American Football)

Anzeige
Headcoach der U19 der Assindia Cardinals - Marc Overbeck (Foto: Oliver Jungnitsch)
 
U19 der Assindia Cardinals hat viel vor und schafft beste Voraussetzungen - heute war öffentliches Teammeeting (Foto: Oliver Jungnitsch)

Am heutigen Samstag fand, im Haus des Sports, das Teammeeting der U19 der Assindia Cardinals statt. Der Anklang war sehr gut, obwohl heute auch noch ein Auswahltraining der Greenmachine auf dem Terminplan für den einen oder anderen U19-Spieler stand. Fast 60 Teilnehmer wollten hören, was Headcoach (HC) Marc Overbeck zur neuen Spielzeit sagen wollte. Es war einiges.


Um kurz nach 17:00 Uhr eröffnete HC Marc Overbeck das offene Teammeeting einer der Jugendabteilungen von den Assindia Cardinals. Die Herrenmannschaft ist in die zweite Bundesliga (GFL2) aufgestiegen. Er machte den Anwesenden klar, dass sie die wichtigsten Spieler für die erste Mannschaft werden können, denn man möchte in Essen nicht auf Importe oder Einkäufe in der zweite Liga bestehen, sondern mit Eigengewächsen.

Nach einer kurzen Einleitung gab der HC an sein Team weiter, das aus voraussichtlich 10 Coaches und 5 freiwilligen Helfern, bestehen wird. Hierzu sollen ein bis zwei Physiotherapeuten kommen.
Das Team ist bis auf einen Platz komplett und was man aufbieten kann, spricht für sich, denn die Coaches haben alle mindestens GFL2-Erfahrung und kennen daher den Sport auch von der anderen Seite. Im Einzelnen sind es für die Linebacker- Coach Markus Patschke und Alexander Kalupa, für Defenseline – Coach Christian Hagemeier, Defensebacks – Coach Gordon Freundlieb, Offensecoach Florian Hartmann, Assistent wird Coach Tim Erwig, der auch die Widereciever sowie die Runningbacks coacht, die Quarterbacks werden von Coach Lennart Brodeßer trainiert und die Offenseline coacht Oliver Kluss.

Man wird in der Oberliga NRW starten, die von April bis September spielen wird. Im Gegensatz zu den letzten Jahren wird ein ganzes Jahr gespielt. Wen man in der Liga treffen wird ist noch nicht ganz klar, da es auch sein kann, dass die Liga aufgerüstet wird. Einen Start in der höheren Regionalliga schloss HC Overbeck aus, denn alle Verantwortlichen sind sich einig, einen Aufstieg sollte man nicht geschenkt bekommen, sondern man muss sich ihn verdienen.

Um besser zu werden, muss man auch zurückschauen und überlegen was gut und was nicht so toll in der abgelaufenen Spielzeit war. Das Jahr 2015 war ein Jahr des Aufbaus der Mannschaft. In diesem Jahr waren 60 % der Spieler neu in der U19, manche sind sogar ganz neu in diesem Sport auf dem Platz gewesen.

Für 2016 gibt man nur ein Ziel aus – den Aufstieg. „Klar ist das ein ehrgeiziges Ziel, aber dafür hat man bei den Cardinals auch ein professionelles Trainingsumfeld“, sagt HC Overbeck. Weiter verrät der HC, dass man sogar externe Coaches einbeziehen wird, die noch mehr Qualität in das Training bringen werden, damit es mit dem ausgegebenen Ziel auch klappt. Einer ist der ehemalige NFL-E Runningback Oje Oyo.

Auch machte Coach Overbeck klar, dass die Spieler noch professioneller trainieren und sich verhalten müssen, denn man erwartet von ihnen: Disziplin, Respekt, Teamgeist und Kommunikation.
Bei den Assindia Cardinals ist es schon seit Jahren so, dass man „die Jugendspieler als Ausbildungsstätte der ersten Mannschaft sieht, daher spielen beide ein gleiches Spielsystem “ unterstreicht der HC nochmals die Wertigkeit der U19.

Eine Motivation der besonderen Art hat dann HC Overbeck noch zum Ende, denn er wird zwei der drei wöchentlichen Trainingseinheiten komplett mitmachen. Hoffentlich bereut er es nicht, dass er den Jungs schon viele Tricks gezeigt hat.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
9.193
Herbert Lödorf aus Gelsenkirchen | 28.10.2015 | 20:13  
494
Oliver Jungnitsch aus Essen-Nord | 29.10.2015 | 22:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.