VC Allbau Essen chancenlos gegen Spitzenreiter; Marmagen-Nettersheim zu stark für Essen

Anzeige
Essen: SH Bergeborbeck | Am vergangenen Wochenende musste der VC Allbau Essen gegen Spitzenreiter SG Marmagen-Nettersheim ein 0:3 (11:25, 11:25, 20:25) hinnehmen. War das Hinspiel in der heimischen Halle in Bergeborbeck noch ein Spiel auf Augenhöhe gewesen, hatten die Essenerinnen am vergangenen Samstag keine Siegchance gegen den Tabellenführer aus Marmagen. Zu stark präsentierten sich die Gastgeberinnen im Aufschlag und Angriff. Die Spielerinnen des VCA hatten sich vorgenommen die SG durch starke Aufschläge gar nicht erst in ihren Angriffsrhythmus kommen zu lassen. Leider mussten sie im ersten Satz genau das Gegenteil hinnehmen. Marmagen schlug konsequent und druckvoll auf, sodass neben zu vielen direkten Annahmefehlern kein Spielaufbau auf Essener Seite zu Stande kam. Ihre Punkte erreichten die VCA Damen durch Blockaktionen und vereinzelte Angriffe. Im zweiten Satz schafften sie es, die Annahme einigermaßen zu stabilisieren, aber auch Zuspiel und Angriff waren an diesem Tag kein Vergleich zu den vorherigen Spielen. Erst im dritten Satz, gegen nun nachlässigere Gastgeberinnen, konnten sie mit dem Aufschlag punkten und es entwickelten sich zumindest phasenweise gute Ansätze auch auf Essener Seite.
Am nächsten Samstag empfängt der VC Allbau Essen um 19:30 Uhr in der Sporthalle Bergeborbeck das Tabellenschlusslicht aus Münster-Gievenbeck. Münster hat am vergangenen Spieltag seinen ersten Saisonsieg eingefahren, und das gleich gegen den Tabellenvierten aus Senden. Die Allbau Damen werden den Gegner aus diesem Grund auf keinen Fall unterschätzen und wollen ihre Leistung aus den zwei schlechten Partien gegen Gladbeck und Marmagen wieder gut machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.