Aktion der Werbegemeinschaft auf dem Barbarossa-Platz: Kleine Helfer am großen Baum

Anzeige
Gruppenfoto mit Bürgermeister Rudolf Jelinek (Mitte): Die Kinder der Kita Im Mühlenbruch hatten riesigen Spaß beim Schmücken des Tannenbaums auf dem Stoppenberger Markt.
„Das macht Spaß“, sagt der 4-jährige Pascal, als er auf der großen Leiter am Baum steht, um beim Schmücken zu helfen. Prominente Unterstützung erhielten er und die anderen Kinder der städtischen Kindertagesstätte Im Mühlenbruch von Bürgermeister Rudolf Jelinek. Er freut sich: „Der schön geschmückte Baum sorgt für eine tolle Advents- und Weihnachtsstimmung auf dem Stoppenberger Markt.“ Zu der Aktion „Rund um den Weihnachtsbaum“ hatte die Werbegemeinschaft Stoppenberg alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen.
Jedem Kind spendierte der Vorsitzende der Werbegemeinschaft, Michael Bachor, ein leckeres Lebkuchenherz. Die Organisatoren – darunter das Apotheken-Team von Alexander Bonmann – brachten die Waffeleisen zum Glühen. Der Erlös aus dem Verkauf von heißen Getränken und frischen Waffeln sowie den Einnahmen des Glücksrads der Sparkasse geht in diesem Jahr an die Kindertagesstätte und das Familienzentrum Im Mühlenbruch. „Wir haben gerne mitgemacht. Die Kinder haben fleißig gebastelt“, sagt Sabine Dedner von der Kindertagesstätte. Und Michael Bachor ergänzt: „Unser Dank gilt unseren Geschäftspartnern und Mitgliedsfirmen, den Marktleuten für ihre Gastfreundschaft sowie der Freiwilligen Feuerwehr, die beim Aufstellen des Baumes half. Wir wünschen allen Stoppenbergern eine schöne Adventszeit und freuen uns bereits auf das nächste Jahr.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.